Zum Inhalt springen

Hedgehog Highways

In London tauchen in letzter Zeit immer mehr Hedgehog Highways auf. Dafür sorgen die Igelfreunde von Barnes Hedgehogs, einer Gruppe, die vor vier Jahren von Michel Birkenwald im Londoner Stadtteil Barnes gegründet wurde. Sie ist dafür verantwortlich, kleine Igel-Straßen durch die Mauern von London zu bohren. Die Passagen sind gerade so breit, dass die Tiere hindurch klettern können, so dass sie leichter von einer Grünfläche zur nächsten gelangen können.

London’s wild hedgehog population has seen a sharp decline in recent decades. Though it’s hard to pin down accurate numbers for the elusive animals, surveys have shown that the British population has dwindled by tens of millions since the 1950s. This is due to factors like human development and habitat destruction by farmers who aren’t fond of the unattractive shrubs, hedges, and dead wood that hedgehogs use as their homes.

2 Kommentare

  1. Fritz22. Februar 2018 at 09:43

    Eigentlich gute Idee, aber ich fürchte, die Ratten danken auch für den Highway…

  2. Dink23. Februar 2018 at 10:16

    @Fritz: Was im Bild Hindernisse für Igel sind/sein könnten, sind für Ratten nicht wirklich Hindernisse … das sind wahre Akrobaten und Gummitiere.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.