Zum Inhalt springen

The Sound of The Hobbit

Die Macher von SoundWorks Collection haben die Park Road Post Studios in Wellington, Neuseeland, besucht um mit den Männern zu sprechen, die am Mixer hinter dem Sound des Hobbits sitzen. Für mich ja – wie so oft – eine der tragenden Hauptrollen.

(Direktlink, via Devour)

4 Kommentare

  1. Peter22. Januar 2014 at 09:42

    Dieses Geigengedudel geht mir jetzt schon gewaltig auf den Wecker. Die hätten das Ganze Jeff Mills und Aril Brikha überlassen sollen.

  2. have.one22. Januar 2014 at 13:14

    ähem … nein!

  3. Filippo22. Januar 2014 at 13:45

    Das Sounddesign ist klasse, die Musik geht so. Was Ich immer noch nicht verstehe: wieso ist das Farbdesign anders und weniger zauberhaft als bei der Ringe-Trilogie umgesetzt worden Die grünlich-bläuliche Tonalität mit der gelben Aura war magisch und einzigartig – aus dem Hobbit haben sie eine übersättigte Theater-Bühnennummer gemacht, abgesehen von den Szenen im Dunkeln (die scheinen mir nämlich ähnlich designt worden).

    Ich bin nach dem ersten Hobbit enttäuscht nachhause, da es mich nicht mehr in diesen Bann ziehen konnte und werde mir die übrigen Teile irgendwann mal ansehen, aber sicher NICHT mehr im Kino, in 3D und Super-Full-Extrem-Unnötig-HD.

Schreibe einen Kommentar zu have.one Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.