Zum Inhalt springen

Vergammelte „Oberginen“ bei Edeka und der Kundendienst auf Facebook

Es gibt tatsächlich immer noch welche, die den Kundendienst auf Facebook nicht so richtig gepeilt haben. Klarer Fall für den Anwalt. LG!

4 Kommentare

  1. Irondom22. Februar 2017 at 06:31

    Wenn man mit so ner großen Fresse online in den Wald hinein schreit muss man sich nicht über diese Antworten wundern! Verschimmelte Auslagen gehen gar nicht, das is klar !!Mal was von Freundlichlkeit und persönlichem Gespräch z.B. in der Filiale gehört? Aber hier auf die Entfernung kann man sich ja benehmen wie man will stimmts? Und dann auch noch so eierlos mit nem Anwalt zu drohen…. hast diese Antworten genau verdient! Nicht mal ein Minimum an Umgangsformen und Respekt, aber beides von dem Rest der Welt erwarten…. Mann, Mann,Mann

  2. Alex M.22. Februar 2017 at 08:45

    Ich arbeite ebenfalls im Kundendienst und kann das Feedback welches dieser hirnlose Eierkopp bekommt bestens nachvollziehen. Weiter so!

  3. Schandmäulchen22. Februar 2017 at 18:55

    Die Drohung mit dem Anwalt ist wohl die P18-Version von „das sag ich meiner Mami“.

    Die Reaktion des KD-Mitarbeiters – auch wenns nur ein Fake ist – ist absolut nachvollziehbar. Ich habe selbst lange genug als Kundenbetreuerin am Telefon gearbeitet, um zu wissen, dass das Verhalten einiger Kunden schlicht zum Kotzen ist. Und wenn man sie dann zum „Chef“ oder einfach nur zum nächsten Kollegen weiterverbindet, sind sie auf einmal scheixxfreundlich…

  4. Chris22. Februar 2017 at 19:53

    Schönes Ding, Danke :-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.