Zum Inhalt springen

Wegen EHEC


(Quellle: Statista, via E-Gruppe)

7 Kommentare

  1. Jan31. Mai 2011 at 10:42

    Der Unterschied ist halt diesmal, dass die Krankheit vor allen Dingen „gesunde“ Erwachsene und nicht Kinder und Kranke getroffen hat. Zudem gibts keinen Wirkstoff der 100% Heilung verspricht. Dieser Stamm ist so noch nicht aufgetaucht. Die Krankheit an sich gab es natürlich schon immer, aber nicht mit dieser Konsequenz.

  2. travis31. Mai 2011 at 11:59

    hahha, ich habe zuerst „Robot-Koch-Institut“ gelesen XD #netaudio #nerd

  3. tobi31. Mai 2011 at 12:35

    und das in einem kurzen Zeitraum von ein paar Wochen so viele daran erkrankt sind…

  4. Brettermeier31. Mai 2011 at 12:39

    Aktuell sinds halt 1400 Fälle, also innerhalb einer Woche mehr Infektionen als sonst in einem Jahr. Dazu kommt der diesmal schwere Verlauf mit überdurchschnittlich vielen Nieren- und Organversagen.
    Nicht, dass ich sonderlich Panik vor der Sache hätte, aber mit begegnet dieses Diagramm jetzt schon zum zweiten mal und es ist einfach falsch/veraltet whatever.

  5. Martin1. Juni 2011 at 08:52

    Interressant ist, dass die Toten m.W. aus Hamburg kommen, mit zwei Ausnahmen. Kann es sein, dass die Erreger vlt.weniger durch Gemüse, mehr durch die Wasserleitung übertragen werden?

    Letztendlich dienen die Pressemeldungen vor allem der „GErman Angst“…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.