Zum Inhalt springen

Wenn die CDU hashtagt

Die CDU bringt so langsam ihre Wahlwerbekampagne für die kommende Bundestagswahl in Fahrt und da muss für die Social Media Kanäle natürlich ein griffiger, schmissiger und vor allem gut durchdachter Hashtag her: #fedidwgugl. Dafür beauftragte man Jung von Matt und ich wette, die feiern noch nach der Wahl in drei Jahren darüber, dass sie diese Nummer ernsthaft verkaufen konnten. So einen Hashtag machst du auch nur, wenn du dir ziemlich sicher bist, dass eh nicht mehr viel schief gehen kann.

#adsmsdig: Auf dem Social Media Steckenpferdchen durchs Internet galoppieren. Oder einfach: #wubbeldibubbel. Oder so.

9 Kommentare

  1. Elektrosandy22. Juni 2017 at 22:00

    Ich sag mal so. Bei 30 Grad Celsius im Büro, komme ich auch auf so Ideen.

  2. Jan22. Juni 2017 at 22:04

    Da ist nicht nur der Hashtag völlig durch.. Hier noch mal zur Erinnerung die Definition von Slogan:

    zentrale Werbeaussage, die durch Kürze und Prägnanz, verstärkt durch sprachlich-rhythmische Intonation und Wortwohlklang (wesentlich für Gefallen und Behalten), die Akzeptanz und die Gedächtniswirkung (Recalltest, Recognitiontest) erhöhen soll.

    Kann ich.. jetzt irgendwie.. alles nicht so recht finden…

    • Matteo23. Juni 2017 at 16:13

      Darum unterscheidet sich der sogenannte Slogan vom sogenannten Claim. Ein Claim besagt, was sich die Absender auf die Fahne schreiben – und mit Slogans gehen sie in die Schlacht.

  3. Martin Däniken23. Juni 2017 at 00:16

    #gaggeldiwaggeldidu ist vielviel besser!
    die Mutti aller hashtags für den Wahlkampf
    habe mir 2/10 Sekunden das Hirn gemartet!

  4. CarFreiTag23. Juni 2017 at 08:31

    Der Hashtag ist super! Jede(r) schreibt darüber – genau das war wohl das Ziel.

  5. Martin Däniken23. Juni 2017 at 17:30

    Jau so ein Mist-diese ausgebufften Medienpofis habens wiedermal geschafft-aber wie war noch mal der Hashtag-
    bei mir ist doch nur hängengeblieben :
    CDU und das da ein Hashtag existiert!
    Möööpppp,bazinga

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.