Zum Inhalt springen

Wenn Feder und Bowlingkugel gleichzeitig in einem luftleeren Raum fallen

Wenn man gleichzeitig ein paar Federn und eine Bowlingkugel fallen lässt, landet die Bowlingkugel zuerst. Natürlich. Weiß ein jedes Kind. Was aber, wenn man einem Raum die Luft entzieht und ein Vakuum schafft? Wer in Physik nicht immer gepennt oder sich anderweitig beschäftigt hat, weiß natürlich auch das. Für genau jene, die das gerne mal taten, hat Brain Cox für dieses Experiment den größten Vakuum-Raum der NASA besucht und gleichzeitig Feder sowie Bowlingkugel fallen lassen.

The laws of gravity dictate that a bowling ball will always drop faster than a feather. But try the same experiment in a giant vacuum and that’s when it gets interesting.


(Direktlink, via Blogbuzzter)

2 Kommentare

  1. Fritz2. Dezember 2016 at 09:53

    Wunderschön, wie die Federn am anfang wackeln, aber nur weil plötzlich sie nicht mehr von einer Fraft im Schwerefeld gehalten werden. Beeindrucken auch, wie Federn im Vakuum mit so hoher Geschwindigkeit einschlagen. Aber diese Bowlingkugel daneben wirkt auf einmal völlig uninteressant.

  2. ickewarsnich2. Dezember 2016 at 20:03

    Was muss ich für eine beeindruckende Kindheit gehabt haben. Hat unser Physiklehrer uns schon vorgeführt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.