Zum Inhalt springen

Wenn Radfahrer wie manche Autofahrer agieren würden

Für mich ja auch ein bisschen Kunst, die nachahmungswert sein könnte. Ich mein, jeder muss „mal eben schnell“ seine Brötchen holen. Da geht es den Menschen Radfahrern wie den Leuten Autofahrern.

4 Kommentare

    • Peter Benjamin Parker23. November 2021 at 19:53

      Wer im Netz suchet,
      der im Netz findet.

  1. rolak 麻23. November 2021 at 19:51

    Angesichts der Art & Weise, wie hier in K u.a. Bürgersteige mit Zweirädern verbaut werden, stellt sich nur eine Frage: ‚Wieso »würden«?‘

    Rücksichtslose zwiebeln halt besonders gerne vermeintlich Schwächere, unabhängig von der aktuellen Fortbewegungsart…

  2. Stefan24. November 2021 at 09:50

    Ich finde dieses Verhalten genauso wenig in Ordnung, wie das Abstellen von Autos auf Radwegen. Ich kann diese Art von Provokation daher nicht nachvollziehen. Genauso wie man in anderen Bereichen darauf drängt, Menschen als Individuen zu betrachten, könnte man ja auch hier auf die Idee kommen, dass Autofahrer nicht gleich Autofahrer sind und dass es wenig Sinn ergibt, sich an „die Autofahrer“ zu rächen. Es soll ja z.B. auch Autofahrer geben, die viel mit dem Fahrrad unterwegs sind und umgekehrt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.