Zum Inhalt springen

Westberlin in den 70ern: Luftschlösser der Anarchisten

6897938220_e4ec2dc2f7_z


(Foto: Barbara Ann Spengler • CC BY 2.0)

Schöne Fotoserie von Siebrand Rehberg auf einestages mit dazugehöriger Story von Corina Kolbe.

„Als Rehberg 1969 aus dem beschaulichen Niedersachsen nach Berlin kam, lag in Kreuzberg Aufbruchstimmung in der Luft. Von Gentrifizierung und Luxussanierungen sprach damals noch niemand. Der Künstler war von der kulturellen und ethnischen Vielfalt des heruntergekommenen Bezirks fasziniert. „Kreuzberg war für mich das Fremde“, erinnerte er sich später. Seine Eindrücke dokumentierte er auf zahlreichen Fotos.“

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.