Zum Inhalt springen

Wie man einen Parmesan zerteilt

Was ich nicht wusste: Parmesan wird nicht geschnitten, sondern schlicht gebrochen. Vermutlich wird das heute industriell auch anders gehandhabt, aber der alte Käse-Meister Carlo Guffanti bricht die Käseräder auch heute noch auseinander. Das sieht nach richtig Arbeit aus und ist alles andere als ein Schreibtisch-Job.


(Direktlink, via reddit)

8 Kommentare

  1. nicholas18. März 2014 at 14:35

    Von ihm bitte eine regelmäßige Käsebrech-Sendung in Bob Ross Manier!

  2. Christian18. März 2014 at 17:41

    Himmel… was fesselnd. Habe mit tatsächlich die vollen 15 min. angesehen :-/

  3. GerwinMaria18. März 2014 at 18:17

    Ganz großes Kino, konnte auch nicht wegklicken

  4. br34l18. März 2014 at 20:29

    ich möcht käseaffineur werden

  5. hab18. März 2014 at 23:46

    ich hab son Messer (das was er in die Ecken immer rein drückt) mal zum Gebu bekommen.. nich das ich je in die Verlegenheit kommen würde mal son Wagenrad zu brechen..

  6. Ilja19. März 2014 at 12:47

    ist ja fast pervers geil

  7. moser19. März 2014 at 17:04

    ich musste jetzt ein bisschen grinsen weil ich vor ewigen Zeiten mal Steinmetz gelernt habe und das Vorgehen (besonders am Anfang) kenne. So spaltet man auch Sandstein. Allerdings werden da Keile gesetzt anstelle dieser Ecken-Messer.. :-)

  8. ashyda29. März 2014 at 19:14

    Wow. Das waren wirklich die langweiligsten Minuten meines Lebens. :|

Schreibe einen Kommentar zu moser Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.