Zum Inhalt springen

Wie Mund-Nasen-Bedeckungen die Verbreitung von Tröpfchen beeinflussen

Und ja, ich denke, dass ohne Maske deutlich mehr Aerosole freigesetzt werden als mit. Auch wenn manche nicht müde werden, zu behaupten, dass das bei Viren keine Rolle spielen würde. Glaube ich nicht dran. Andere schon. Aber andere glauben ja auch ernsthaft daran, dass es einen Gott geben würde.

Ich trage seit Monaten simple, zweilagige Baumwollmasken und habe keinen Grund darüber zu klagen. Es schadet mir nicht, tut mir nicht weh und schützt im Zweifelsfall andere. Wäre schön, wenn die ignoranten Arschlöcher in der Bahn oder dem Supermarkt da draußen das ähnlich sehen würden, was offenbar immer weniger Menschen tun.

The study’s big takeaways are:

When talking, wearing even a single-layer mask significantly limits the exhalation of droplets.

For coughing and sneezing, a double-layer mask is much more effective than a single-layer mask.

Generally, the more layers a mask has the better. The researchers suggest „at least three layers“ and found surgical masks performed best in this study — though not everyone has access to these masks.


(Direktlink, via BoingBoing)

64 Kommentare

    • Ronny28. Juli 2020 at 23:03

      Ich schrieb ja; manche glauben auch an Gott. Ich nicht.

    • Jan29. Juli 2020 at 08:08

      Wodarg. LOL!!

  1. Enc28. Juli 2020 at 23:01

    Abstand und Immunsystem stärken sollte ausreichen. Und es gibt eben doch Leuten, denen die Masken massiv schaden: Leuten mit Vorerkrankungen, bspw. COPD. Alles Arschlöcher?

    • Ronny29. Juli 2020 at 00:14

      Ich gehöre leider zu der so genannten „Risikogruppe“. Samt COPD. Und nein, denen das komplett egal ist, sind nicht per se Arschlöscher. Ich halte sie für ignorante Arschlöcher. Steht da ja auch genau so.

      • Jeff30. Juli 2020 at 08:32

        Danke. Endlich spricht mal Jemand Klartext.
        Sehr sympathisch!

  2. Technopet28. Juli 2020 at 23:55

    1. wenn man gesund ist braucht man keine Maske denn Laut WHO gibt es keine asymptomatischer verbreitung.
    2. wir haben ja auch keine COV kranken mehr in den Krankenhäusern und wenn dann stehen die unter quarantäne. Die sollten Masken tragen.
    3. Ein positiver PCR Test sagt nicht aus das die Person krank ist!

    • Ronny29. Juli 2020 at 00:07

      „1. wenn man gesund ist braucht man keine Maske denn Laut WHO gibt es keine asymptomatischer verbreitung.“

      Wenn nicht getestet wurde, kann man nicht wissen, ob man trotz nicht vorhandener Symptome nicht trotzdem infiziert und somit ansteckend und für andere gar nicht mal so gesund wäre. Für jene, die es dann deutlich schwerer treffen könnte oder gar würde. Kann einem jetzt komplett egal sein. Ist es mir nicht.

      • Ronny29. Juli 2020 at 00:16

        Oder ich habe die Ironie nicht ad hoc verstanden. Hoffe ich gerade. -.-

        • Technopet29. Juli 2020 at 11:04

          „Wenn nicht getestet wurde, kann man nicht wissen, ob man trotz nicht vorhandener Symptome nicht trotzdem infiziert und somit ansteckend und für andere gar nicht mal so gesund wäre“

          ja das ist leider Falsch, es gibt KEINEN von der WHO berichteten Fall von asymptomatischer übertragung. Und wenn du positiv getestet wurdest bedeutet das auch nicht das du krank oder infiziert bist. Sondern das Virenbruchstücke gefunden wurden, weder das die lebensfähig waren noch das genug für eine Infizierung vorhanden waren.

          https://www.who.int/docs/default-source/coronaviruse/situation-reports/20200402-sitrep-73-covid-19.pdf?sfvrsn=5ae25bc7_6#:~:text=Asymptomatic%20transmission%20refers%20to%20transmission,no%20documented%20asymptomatic%20transmission

          • datenhamster29. Juli 2020 at 11:46

            Alter, da muss man aber schon stark dran glauben, wenn man den Text so liest. Zitat: „The incubation period for COVID-19, which is the time between exposure to the virus(becoming infected) and symptom onset, is on average 5-6 days, however can be up to 14 days. During this period, also known as the “pre-symptomatic” period, some infected persons can be contagious. Therefore, transmission from a pre-symptomatic case can occur before symptom onset.“

            Heißt: Personen, die keine Symptome zeigen, können infektiös sein. (Sie zeigen später Symptome, haben aber schon einige andere angesteckt). Das ist so ziemlich das Gegenteil von dem, was du aus dem Text liest.

            Zum PCR-Test: ja, vielleicht reagiert er ab und zu auf die Fragmente anderer Viren. Warum aber sollen wir als Gesellschaft das Risiko eingehen, eine potentielle Virenschleuder frei rumlaufen zu lassen? Und dass der Virus gefährlich ist, wissen wir bereits. Besonders gruselig finde ich, dass von Hirnschäden, auch bei Symptom-armen Verläufen berichtet wird.

            • Technopet29. Juli 2020 at 12:27

              Richtig! Da wir aber gerade ca 6000 positiv getestete haben und nur ca 15% davon krank werden und man muss ja krank werden, ansonsten hat man ja keine presympomatik ,reden wir hier von 900 Menschen also 0,00001084% der Bevölkerung. Die könnten dann möglicherweise ein paar Tage vor der Erkrankung, bestimmt nicht 14 Tage lang, der Schnitt ist bei 4-5Tagen inkubation also eher so 1-2Tage vor der Erkrankung das Virus weiter geben. Man sieht ja an den belegten Betten viel besser ob etwas gerade schlimm ist oder nicht. Und da 400.000 Krankenhausangestellte in Kurzarbeit sind sehe ich da kein Problem. Ausserdem haben die 150.000 auf den BLM Demos keinerlei Anstieg der Erkrankten verursacht, Tönnis übrigens auch nicht, wie erklärst du dir das?

              • datenhamster29. Juli 2020 at 14:44

                Also weil bei uns die Leichen nicht mit dem Militär-LKW abtransportiert werden mussten, können wir das Ganze sein lassen? Alles nicht so schlimm und nur ne Grippe? Es ist bei uns nicht so schlimm, weil sich ein Großteil der Bevölkerung an die Maßnahmen gehalten hat, Großveranstaltungen abgesagt wurden und in den Firmen und Betrieben viel Homeoffice gemacht wurde. Und Tönnies hat man nicht gesehen? Also die Zahlen sagen was anderes. Nachdem in Deutschland die Zahl der Infizierten auf 6628 (am 14.06.) gesunken war, hatten wir nach Tönnies 8296 (am 29.06.).

                Bei den USA ist sowieso alles verloren, die haben derzeit über 800 Fälle pro 100.000 Einwohner (Deutschland: ca. 8, also 1/100stel) (Anmerkung: das sind nicht 800 Fälle insgesamt, sondern nur die derzeit gerade Infizierten). Die BLM-Protestler tragen fast alle Masken und sind im Freien. Da ist klar, dass die kaum Auswirkungen auf die Fallzahlen haben (Masken wirken! ;) )

                Die 400.000 Krankenhausangestellten sind zu 80% keine Krankenhausangestellte, sondern Angestellte aus Arztpraxen. Die haben zur Zeit wenig zu tun weil die Leute eben nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt rennen.

                (s. https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/gesundheitswesen-aerzte-und-kliniken-meldeten-kurzarbeit-fuer-mehr-als-400-000-beschaeftigte-an/26041384.html)

                • Technopet29. Juli 2020 at 15:53

                  Die Leichen wurden mit militär abtransportiert weil nicht genug Krematorien zur verfügung standen. Und warum standen die nicht zur verfügung? Weil man in Italien normalerweise ins Grab kommt und nicht verbrannt wird. Das beweist also 0!
                  Mit Zahlen hast du es auch nicht so, merk ich schon. Deutschland hat 11 Pro 100.000 und USA 46 also ein Faktor 1:4 ca, nicht 1:100.
                  Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1111794/umfrage/todesfaelle-mit-coronavirus-covid-19-je-millionen-einwohner-in-ausgewaehlten-laendern/

                  Ich habe von einer erhöhung der Kranken oder Toten durch Tönnis geschrieben, nicht von positiven Tests. Dein Textverständnis scheint auch nicht so großartig zu sein?

                  • Schwaex31. Juli 2020 at 22:39

                    Es ist doch sekundär wie die Zahlen exakt sind. Fakt ist, dass jeder einen Beitrag dazu leisten kann, damit sich weniger Menschen anstecken und als Konsequenz gegebenenfalls sterben oder Langzeitschäden erleiden. Ich denke das ist alles was Ronny damit sagen wollte.

                    • Sebix3. August 2020 at 12:29

                      Danke!

      • Jeff30. Juli 2020 at 08:35

        wow, dass man das immernoch sagen muss. Echt erstaunlich, dass man immer wieder aufklären muss, dabei ließt man seit Monaten kaum was Anderes mehr in den Medien.

  3. Stefan28. Juli 2020 at 23:59

    Mal noch ne blöde Frage. Warum husten die denn immer bei diesen Maskentests? Ich dachte wir tragen die um beim atmen keinen anzustecken? Ich glaube mittlerweile ist jeder so schlau und hustet oder niest in die Armbeuge oder bleibt gleich daheim wenn er krank ist!

    • Dirk29. Juli 2020 at 11:05

      Das Husten (und Niessen) ist der Maximaltest. Beim Auto wird der Crashtest auch nicht nur bei Tempo 30 durchgeführt, trotzdem schützt die Knautschzone (und Airbag) auch schon bei geringen Geschwindigkeiten.
      Beim Sprechen werden zB. auch Plosive genutzt, oder man räuspert sich spontan. Auch werden Aerosole freigesetzt beim ganz normalen Sprechen.
      Und dass sich alle ans „in die Armbeuge husten/niessen“ halten sehe ich oft eben nicht in der Öffentlichkeit.

    • datenhamster29. Juli 2020 at 11:12

      Hast recht, einfaches Sprechen wäre eindrucksvoller. Dann würde man nämlich sehen, dass ohne Maske auch beim normalen Sprechen Tröpfchen entstehen und jede Form von Maske diese auffängt. Niesen ist halt ein Extremtest wo man Unterschiede zwischen den Masken sehen kann. Damals bei Webasto im Konferenzraum wurde auch über einfaches Reden angesteckt. Mir fallen da die dauertelefonierenden Damen im Supermarkt ein. Gut, dass jetzt alle eine Maske tragen müssen, da wird die Virenlast im Supermarkt wesentlich gesenkt.

  4. datenhamster29. Juli 2020 at 11:23

    Ich fass es nicht, was hier abgeht. Zum Glück sind es nur ein paar wenige, die um jeden Preis beim Einkaufen keine Maske aufsetzen wollen, warum auch immer. Die Gründe, die angegeben werden sind alles Ausreden. Die Masken helfen, die Ausbreitung zu verlangsamen, das ist bewiesen. Mein Vater hat COPD und hat keine Probleme mit der Maske. Und jetzt steigen die Fallzahlen weil die Leute unvernünfig werden und für den persönlichen Vorteil über die Leichen anderer gehen.

    • stefan29. Juli 2020 at 12:30

      Nein die Fallzahlen steigen weil die Anzahl der Tests gerade rapide steigt. Die positiven pro 1000 Tests sinken!

      • datenhamster29. Juli 2020 at 13:19

        von 430.000 Tests im Mitte März auf 505.000 Mitte Juli. Das sind 17,4% mehr Tests in drei Monaten. Wo ist da bitteschön die dramatische Steigerung? Nicht alles nachplappern, was im Internet irgendwo behauptet wurde. Das Ansteigen der Fälle ist aber erst in den letzten 7 Wochen seit dem Ausbruch bei Tönnies zu beobachten. Nach Tönnies ging die Zahl der gerade Infizierten auf 5963 zurück (16.07.) Gestern lag die Zahl wieder bei 7607. Das sind 27% mehr als vor 12 Tagen. Das kannst du nicht mit mehr Tests erklären.

  5. Technopet29. Juli 2020 at 14:12

    Schon seltsam wie man sich alles zurecht biegt. Man sagt selbst die Infizierten Zahlen steigen erst seit Tönnis und vergleicht dann Testzahlen von März, wo ja der Höhepunkt war mit jetzt. Merkste selber das es bullshit war oder? Bis auf einen kleinen Peak in KW 25, sinken die Positivenraten seit KW 14! Egal ob Demo, Lockerungen oder sonstwas.

  6. robotron sömmerda29. Juli 2020 at 20:33

    Wieso immer diese Illustrationen? Wieso auf einmal Aerosole? Beim e/Zigarettenrauch sieht und riecht jeder Aerosole zweistellig Meter weit und niemand thematisiert das als Problem?

    • Stefan29. Juli 2020 at 20:54

      Guter einwand! Gute Frage! Ich schätze mal das sich warmer wasserdampf anders verhält als Aerosole aber warum das so sein sollte, erschließt sich mir nicht. Studien haben halt belegt das die meisten Aerosole nach 1,5m abgesunken sind. Ich könnte mir noch vorstellen das der eKippen Rauch halt noch kleiner ist und deshalb länger in der Luft bleibt?

  7. Technopet29. Juli 2020 at 20:57

    Ah die CDC findet also keine Evidenz das Masken helfen. XD

    „Obwohl mechanistische Studien den potenziellen Effekt von Handhygiene- oder Gesichtsmasken unterstützen, konnte in 14 randomisierten kontrollierten Studien zu diesen Maßnahmen kein substanzieller Effekt auf die Übertragung der im Labor bestätigten Influenza nachgewiesen werden.“

    https://wwwnc.cdc.gov/eid/article/26/5/19-0994_article

    • Doomsday30. Juli 2020 at 09:56

      Sagt nicht das CDC, sondern Ms. Xiao, „a postgraduate student at the School of Public Health, University of Hong Kong, Hong Kong, China. “

      Auf der Homepage des CDC findet man dagegen folgenden Link:

      Considerations for Wearing Cloth Face Coverings

      CDC recommends that people wear cloth face coverings in public settings and when around people who don’t live in your household, especially when other social distancing measures are difficult to maintain.

      Cloth face coverings may help prevent people who have COVID-19 from spreading the virus to others.

      Cloth face coverings are most likely to reduce the spread of COVID-19 when they are widely used by people in public settings.

      Cloth face coverings should NOT be worn by children under the age of 2 or anyone who has trouble breathing, is unconscious, incapacitated, or otherwise unable to remove the mask without assistance.

      https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/prevent-getting-sick/cloth-face-cover-guidance.html

  8. Technopet30. Juli 2020 at 10:59

    Du denkst also die CDC veröffenlicht eine Studie die nicht deren Meinung entspricht?
    Ja toller Artikel da von dir, „könnte helfen“ könnte helfen ist mir nicht genug Evidenz, sorry. Ich behaupte einen Handstand machen und mit den Ohren wackeln könnte auch helfen. Beweise das Gegenteil!
    Aber wenn ihr schon Masken tragen wollt dann checkt wenigstens ob diese nicht zurück gerufen wurden. Da wurde nämlich ordentlich gepfuscht weil viel Geld im spiel war. Hier 9 Seiten voll mit Masken die man meiden sollte: https://www.produktwarnung.eu/rubrik/atemschutzmasken

    • Herr Bert30. Juli 2020 at 13:05

      Harry?

  9. Doomsday30. Juli 2020 at 12:52

    Das CDC hat nicht behauptet, dass Masken nicht helfen, und die „Quelle“ die du verlinkst ist ein Beitrag einer Studentin in einem wissenschaftlichen Magazin. Man könnte auch einfach nach „corona maske studie“ googeln, da sieht die Sache aber anders aus. Hier für dich beispielhaft der erste Treffer:
    https://www.tagesschau.de/inland/corona-masken-schutz-studie-101.html

    Hat nicht geklappt mit deinen „Fakten“, jetzt kommst du mit Ohren wackeln und Stiftung Maskentest. Das ist doch albern.

  10. Max30. Juli 2020 at 16:01

    Masken tragen bringt eh nichts weil die könnten ja kaputt sein und / oder nicht funktionieren. Hä?!
    Wo ist denn jetzt dieser merkwürdige Leckstein zu dem so viele rennen um sich Ihre Dummheit abzuholen?
    Ich hoffe der macht wenigstens high.
    Nüchtern kommen die Nebenwirkungen davon jedoch ziemlich unattraktiv rüber wie ich finde.

  11. Technopet31. Juli 2020 at 11:03

    “ … seit der 16. KW 2020 gab es keine Nachweise von SARS-CoV-2 mehr …“
    (Quelle: Robert-Koch-Institut, COVID-19-Lagebericht vom 25.06.2020, Seite 12, Zeile 6)

    Ja 80% LOL Wenn ich das richtig verstehe haben wir ein Ansteckungsrisiko unter einem Meter von 13% und über einem Meter von 3%. Mit Maske 3% und ohne 17%. Also wenn einer denkt er möchte sein Risiko angesteckt zu werden um 14% senken, weil er nicht imstande ist einen Meter abstand zu halten, sollte er eine Maske tragen. Oder über einen Meter abstand halten dann ist das Risiko gleich. Hier die Studie dazu: https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)31142-9/fulltext

    • Doomsday31. Juli 2020 at 12:24

      Hahaha, direkt im dritten Absatz unter „Findings“: „Face mask use could result in a large reduction in risk of infection (…).“

  12. Technopet31. Juli 2020 at 12:56

    Ja können sie und zwar wenn du weniger als einen Meter abstand hältst, verringert sich das Risiko von 17% auf 3% Ansteckungsrisiko. D.h. wir haben warscheinlich so 900 Personen die ansteckend sind gerade in Deutschland und davon muss ich so zwischen 6 ohne Maske und 30 mit Maske über einen längeren Zeitraum treffen um auf eine Ansteckung zu kommen. Das wird nicht einfach!

    • Jack31. Juli 2020 at 16:11

      208698 Infizierte, davon 9141 tot und 192300 genesen (Quelle: RKI 31.7.20 00⁰⁰) – bleiben 7257 übrig und das sind nur die offiziell gemeldeten – Die Dunkeziffer ist ca 6× höher. Ich würde also mal mit 40000 rechnen – Du hast dich also grade um den Faktor 50 (46) vertan – überleg mal ob dann nicht auch die Möglichkeit besteht dass andere Einschätzungen von Dir etwas daneben liegen könnten. Und geh mal durch die Stadt und in den Supermarkt und schau mal wie oft die 1.5m Abstand unterschritten werden. Im übrigen bedeuten auch 3% dass du dich im vorbeigehen infizieren kannst – vorallem wenn du ein „Spritzer“ einatmest weil beide kein Spuckschutz tragen.

      • Technopet31. Juli 2020 at 16:51

        Die 7257 sind aber nicht krank und um jemanden anstecken zu können muss ich krank sein. Es werden ca 15% krank also gerade 1.088 die infektiös sind.

        • Jack31. Juli 2020 at 18:44

          Woher kommt der Unsinn den?
          Wenn die PCR Virus DNA nachweist dann hatt sich der Virus sich repliziert – Oder glaubst du das ist alles „eingeatmete“ Virus DNA? Im Gegenteil sind sogar viele Infektös obwohl die PCR negativ ist da das Virus sich nur noch tief in den Bronchien und Lunge repliziert. Und deine Definition von Krank ist auch sehr merkwürdig – du verwechselst dies offensichtlich mit symptom los. Und diese 15% sind die 7257 – Und dass ist was ich von der Dunkelziffer schrieb die ~ 6× so hoch ist also 40k- Jemand ohne Symptome weiß ja nicht das er infiziert ist und lässt sich daher nicht testen – und infiziert andere weswegen jeder eine Maske tragen soll.

          • Doomsday31. Juli 2020 at 19:37

            Der Rest ist ja auch alles falsch. Er sucht sich nur zusammen , was seiner Meinung nach sein “Argument” unterstützt, nur Ahnung hat er keine. Traurig.

  13. Doomsday31. Juli 2020 at 15:06

    Genau, du Rechenkünstler. Mit deiner Filterblase sinkt das Risiko sogar auf 0%, die läßt ja scheinbar eh nix mehr durch.

  14. Technopet31. Juli 2020 at 16:19

    komisch im ORF wird schon ganz offen darüber gesprochen das gar kein Corona mehr da ist und ca 50% der Tests falsch positiv. Dort soll man jetzt laut Gesundheitsminister wegen Renoviren die Maske tragen. Dieses Interview sagt eigentlich alles! https://www.youtube.com/watch?v=mtbiFEkB4ac

  15. Technopet31. Juli 2020 at 16:26

    Der PCR Test hat eine Genauigkeit von 99,4%. Das ist doch sehr gut! In Deutschland sind genau 0,6% der Getesteten positiv. Kommt das keinem komisch vor? Das können alle falsch positive sein.

    • Jack31. Juli 2020 at 18:55

      dann erklär uns doch wieso wir nun wieder bei 0.8% sind wenn vorher gar kein Virus mehr vorhanden war –
      https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/Ausgaben/30-31_20_Ergaenzung.pdf?__blob=publicationFile
      Nebenbei werden ja auch Antikörpertests gemacht – die belegen das Menschen sich infiziert haben und Antikörper gebildet haben.
      Du steigerst dich hier so in eine Verschwörungstheorie dass du gar nicht die andere Seite mehr neutral beurteilen kannst oder wahrnimmst. Du nimmst alle Daten verzerrt wahr! Du hast selbst RKI und CDC angeführt – gleichzeitig sagst du aber die würden „Lügen“ und deren Warnungen wären unsinnig. Kann doch nicht beides gleichzeitig stimmen.

      • Technopet31. Juli 2020 at 19:05

        Ja nicht mal 15% der PCR positiv getesteten haben Antikörper gebildet, warum wohl?

        • Jack31. Juli 2020 at 19:16

          Ok Deine Strategie ist also Lügen zu verbreiten – ohne Quellen. Nun ich will dir nichts unterstellen – eventuell verstehst du wirklich die Zusammenhänge nicht und bist etwas durcheinander was ja deine bisherigen Posts schon belegen.
          https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/114021/Antikoerper-Studie-Viele-Buerger-Ischgls-waren-infiziert

          hier steht das über 40% Antikörper hatten OBWOHL nur 15% PCR positiv waren – was genau die Problematik der Dunkelziffer bestätigt. Aber bevor du ihr weiter Unsinn verbreitest – belege bitte deine Behauptung damit man sie nachvollziehen kann:
          >nicht mal 15% der PCR positiv getesteten haben Antikörper gebildet

          Was du hier allerdings beachten musst ist dass die Immunisierung abnimmt – Wenn man also länger wartet dann haben einst Infizierte keine Antikörper mehr. Was ein Grund mehr ist vorsichtig zu sein da man offensichtlich mehrfach die Krankheit bekommen kann. Vermutlich jedoch in schwächerer Form und eventuell eher symptom los – was es umso gefährlicher für die Risikogruppen macht.

          • Technopet1. August 2020 at 10:42

            Die Antikörper sagen gar nicht aus ob du Immun bist oder nicht, diese bauen sich ja über die Zeit ab. Also um so später du testest umso weniger wirst du finden. Die Studie über Ischg kannte ich noch nicht. Die längerfristige Immunität kommt ja von T-Zellen. Eine deutsche Studie sagt das 81% Kreuzimmun sind durch T-Zellen https://www.researchsquare.com/article/rs-35331/v1%20

            • Jack1. August 2020 at 13:38

              Unser Immunsystem ist unglaublich kompliziert – Und Antikörper sind ein Teil der immun macht – Und es gibt Antikörper die auch noch nach Jahren im Blut nachweißbar sind – generell gehen die Anzahlen aber zurück weshalb manche Impfungen ja mehrfach stattfinden müssen um einen langzeit Schutz zu bekommen – andere Krankheiten bekommt man aber nur einmal im Leben. Durch Antikörper kann ein Erreger jedenfalls sofort gebunden werden um dann mit Freßzellen entsorgt zu werden. Der Weg über T-Lymphozyten (weiße Blutzellen) dauert länger weil diese nach dem Erkennen (Tʜ-Zelle) erst Antikörper neu bilden – dadurch vergeht Zeit bis ein ausreichender Spiegel im Blut aufgebaut ist.
              Und glaub mir wenn ich sage dass man um dies nur ansatzweise zu verstehen Jahre Biologie studiert haben muss. Der Punkt ist das es eben überrascht hat das bei SARS-CoV2 die Antigene so schnell aus dem Blut verschwunden sind. Was eben bedeutet das man erstmal wieder infiziert werden kann – und ansteckend ist, auch wenn der Körper dann vergleichsweise schnell reagiert. Derzeit wird auch vermutet das der Kontakt mit anderen Corona Viren (Schnupfen) verantwortlich sein könnte für die symptomlosen Verläufe – Die ja grade so gefährlich sind was die Verbreitung angeht.

    • Jack31. Juli 2020 at 19:02

      Wieso ist SARS-CoV2 den in USA, Brasilien oder Indien – bzw. weltweit so viel schlimmer als in DE? Wieso haben wir 300k Neuinfektionen.
      Weil wir in DE eben gegensteuern mit Abstand, Masken und Tests/Nachverfolgung und Quarantäne. Wenn wir damit aufhören – wieso sollte bei uns dann nicht genau das passieren was grade überall auf der Welt passiert? Und dass wir eine erhöhte Sterblichkeit durch SARS-CoV2 haben kannst du hier https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/ sehen. Diese „die wären eh gestorben“ oder „wie Grippe“ ist also Unsinn und kann nicht die Zahlen erklären.

  16. Technopet31. Juli 2020 at 19:21

    Ich weiß nur das überall mit den Todeszahlen beschissen wird. In Belgien haben sie nur bei 6% der Coronatoten einen PCR nachweis gemacht, in Italien bei 12%, UK hat jetzt wieder 16000 Tote abgezogen weil kein PCR Test gemacht wurde. In Spanien kennt sich gar niemand mehr aus, da kommen 1000de weg, dann wieder hin , wieder weg… UK gibt gar keine Toten mehr bekannt nachdem raus kam das sie einfach jeden der irgendwann mal Corona hatte und jetzt stirbt als Corona Toten Zählen. Das gleiche passiert auch in Deutschland. Sonst hätten wir ja keine Toten mehr, würde blöd aussehen!
    Zitat: Obwohl es laut Feststellung des städtischen Fachbereichs Gesundheit keinen neuen Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 zu verzeichnen gibt, muss die Zahl der Verstorbenen systemrelevant um einen Fall auf nun 23 heraufgesetzt werden, um die Statistik an die des Robert-Koch-Institutes anzupassen. Grund ist, dass Personen, die einmal positiv auf das Coronavirus getestet wurden und später versterben grundsätzlich in dieser Statistik aufgeführt werden. Im vorliegenden Krefelder Todesfall galt die Person (mittleren Alters und mit multiplen Vorerkrankungen) nachdem es mehrfach negative Testergebnisse gab inzwischen seit längerem als genesen. Quelle: 6.7.2020 https://www.krefeld.de/de/inhalt/corona-nachrichten-archiv-juli/

    0,8% der Toten sind nur mit Corona gestorben, so schlimm ist das!

    • Jack31. Juli 2020 at 22:37

      Bitte sehr einmal SARS CoV2 intensiv behandlungen https://www.divi.de/joomlatools-files/docman-files/divi-intensivregister-tagesreports/DIVI-Intensivregister_Tagesreport_2020_07_31.pdf

      265 (126 davon beatmet) Dies ist jedoch ICU (Intensivstation) – vor 2 Monaten waren dies noch 10× soviele wie man im Archiv sehen kann. (Leute ohne größere Probleme sind in der Regel zuhause und nicht im Krankenhaus – bzw. wer dorthin kommt landet auch direkt auf der Intensivstation da es sehr schnell zu einer Verschlechterung kommen kann und daher engmaschig überwacht werden muss.
      Wichtig ist zu verstehen das es nur 2-3 Wochen braucht um bei Sorglosigkeit wieder so hohe Fallzahlen zu haben, bis hin zum Kollabieren des Gesundheitssystems. Ist wie ein Laster bergab zu fahren und wir stehen voll auf der Bremse und sind grade langsam, von der Bremse zu gehen bedeutet aber wieder Fahrt aufzunehmen was sehr schnell in Bereiche führt wo Bremsen nutzlos wird. Die Situation ist derzeit nicht viel anders als im März – Die Zahlen zum Vergleich 1.3 100 Infektionen ⇒ 1 Monat 1.4. 78.000 Fälle. Wenn nun Schulen aufgemacht werden und Urlauber zurückkehren – Sommernachts Parties etc. Dann sind wir ende August wieder im Lockdown.

      • Doomsday1. August 2020 at 00:22

        In meinem Freundeskreis sind bereits 2 Menschen tot. Technopet fehlt es ganz offensichtlich an Verstand, und an Empathie. Es ist zum Kotzen :(

      • Technopet1. August 2020 at 01:42

        Danke für den Link Jack!
        Genau das habe ich gesucht. Da sieht man ja sehr schön das die Hospitalisierungen anscheinend komplett entkoppelt zu den positiv getesteten ist. Die positiv getesteten steigen, die Krankenzahlen fallen aber offensichtlich oder sehe ich das falsch? Dann kann man doch nur schlussfolgern das der Anteil der falsch Positiven steigt? Oder wird das Virus schwächer?

        @ Doomsday nimms nicht persönlich, ich diskutiere halt gerne und lerne auch ab und zu was dazu! Ja ich maße mir an sogar hier was dazu gelernt zu haben. ;-) Ich habe Cov2 im Februar durch gemacht und ich fande es nicht spaßig und kann mir sehr gut vorstellen das es Alte und Kranke aus den latschen hauen kann. Aber wer glaubt das wir global ein Wirtschaftsystem crashen um Leben zu retten, der lebt im Bonbonschokominzawünschdirwaswunderland. Der komplette nahe Osten wird für öl in die Steinzeit zurück gebombt. Und für die pharma seid ihr jetzt der Dauerkunde und ihr könnt euch nicht mal wehren weil der Staat kauft für euch. Da entsteht gerade ein billionen Wirtschaftszweig, testen und impfen. Viel Spaß beim Dauerversuchskaninchen spielen! Ich gehe jetzt wieder in meinen Garten und pflanze so was ich zum leben brauche, man weiß ja nie. Der große crash kommt erst wenn die Anzeigepflicht für Insolvenzen wieder in kraft tritt. ;-)

        • Jack1. August 2020 at 07:58

          Nein, TLDR es gibt eine deutliche Korrelation von Infektionszahlen zu ICU Fällen.

          Wir haben im 14Tage Durchschnitt ~ 650 Fälle pro Tag ( also ca 9000 pro 2× Woche) und 270 ICU Fälle in Behandlung (die auch bis 3Wochen dauern kann) grob also 3%.
          Zum 1.5 waren es 2189 ICU und einen Wochendurchschnitt von 2000 neuen Fällen also 28000 in 2 Wochen (25k laut RKI) also etwa 8%.
          Nun kommt aber hinzu das wir deutlich mehr testen, also eine niedrigere Dunkelziffer haben. KW18 (1.5) wurden 326k Tests gemacht (4% positiv) und derzeit (KW30) 563k (0.8% positiv) – es gibt also fast eine Verdopplung der Testzahlen und eine Halbierung des ICU/Infektions Ratios. Sprich hätten wir in KW15 auch schon soviele Tests gemacht hätten wir wahrscheinlich ebenso höhere Fallzahlen gesehen und somit ein niedrigeres Verhältniss.
          Umgekehrt werden ja im Tagesbericht immer die Veränderungen zum Vortag gelistet – dort werden wir in den nächsten 2Wochen mit Sicherheit leicht steigende Zahlen sehen. Hier muss man beachten des es eine Zeitliche Verzögerung gibt bis der Virus den Gesundheitszustand so angreift dass ein ICU Aufenthalt notwendig wird.
          Ich denke wenn wir die Entwicklung in USA/Indien/Brasilien /Afrika anschauen dann sind die Maßnahmen hier durchaus legitim – Wir können uns frei bewegen und sollen Abstand halten und eine Maske tragen, da ist doch nun wirklich nichts schlimmes dran – in Asien trägt jeder eine Maske der sich krank fühlt und zwar schon seit Jahren (und wegen Smog in den Städten auch jeder andere).

  17. Meh2. August 2020 at 13:30

    Ich wette, jetzt schämst du dich ein bisschen für deine Leserschaft, oder Ronny? Das ist ja schlimmer als auf Facebook hier. Zum Glück handelt es sich nur ein paar laut plärrende Schneeflöckchen. Im echten Leben sind die meisten Menschen vernünftig, was das Thema angeht.

  18. Harry4. August 2020 at 20:25

    Manche scheinen das mit dem „erst denken, dann reden“ nicht so wirklich verstanden zu haben.
    Der Take, dass die Wirtschaft zerstört wird, damit die Pharma-Industrie Geld mit Tests und Impfungen machen kann (dass dann genau wo herkommen soll, wenn die Wirtschaft zerstört wurde? – und warum sollte man dafür die Wirtschaft zerstören müssen?) ist auf jeden Fall der absolute Beweis profunder Kenntnis politisch-ökonomischer Vorgänge.
    Bleibt zu hoffen, dass Prepper-Pet wieder zur Realität zurück findet, bevor er*sie sich komplett in den Wahn verabschiedet, weil die Realität nicht zur Schwurbeltheorie passt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.