Zum Inhalt springen

Wie Pogo seine Movie-Remixe macht

Nick Bertke aka Pogo kennt ihr? Hoffentlich. Der Tüp, der aus Samples von bestimmten Filmen dann immer ganz eigene Tracks zusammenschustert, die meistens ganz geil sind. Ja, kennt ihr.

Der erzählt in diesem Video hier mal, wie er seine Remixe, bzw. seine Movie Mash ups so macht. Mich überrascht da nicht vieles, aber ich bin da ja nicht ganz unbefleckt und irgendwie interessant ist es immer, Leuten beim Produzieren über die Schulter zu sehen. Nur das er so jung ist, das überrascht mich irgendwie dann doch.


(Direktlink, via Doobybrain)

2 Kommentare

  1. e_z27. Mai 2012 at 00:14

    „you need to feel music, not think music!“
    das ist nicht nur ein tutorial über Pogos Tracks, sondern auch ein generelles tutorial über Musik-Produktion im Bedroom-Producer-Zeitalter.. grosses Kino!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.