Zum Inhalt springen

Zylindrische Uhr aus Pailletten

Fancy-Idee für eine Uhr, die aus Paillettenstoff besteht und sich kontinuierlich selber neu schreibt. Der Architekt Ekaggrat Singh Kalsi hat diese entwickelt und sie „Sequino“ genannt. Geschrieben in Magneto. Würde ich mir so auch hinstellen.


(Direktlink, via Laughing Squid)

2 Kommentare

  1. Alfred17. Februar 2020 at 23:40

    Schade, leider keine sehr smarte Uhr.
    A) die Ausgangposition vom „Stift“ geht immer wieder in die Mitte zurück, obwohl der Minutenzeiger am häufigsten angepasst wird. Wäre schlauer wenn der Stift rechts bleiben würde.
    B) Der löscht die Zahl komplett, statt nur das zu löschen was nicht übereinstimmt. Der hätte den rechten Balken von der 3 bei der 4 gleich stehen lassen können

  2. Fritz18. Februar 2020 at 11:14

    Das mit den Pailetten geht ab, aber ich hätte auch noch ’n Vorschlag.
    Einfach statt drei Motoren die Arm und Finger bewegen, einen zum drehen des arms und ner Reihe von vielleicht 13 Fingern mit kleinen Aktuatoren. Dann könnte die Uhr schnell mit einem Wisch hoch und einem runter beschrieben werden.

Schreibe einen Kommentar zu Alfred Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.