Skip to content

Kiloweise Kokain in Bananenkisten Berliner Aldi-Märkte

Einige Berliner Aldi-Filialen hatten heute etwas sehr Außergewöhnliches in der Obst-Auslage. Etwas, von dem im letzten Wochenprospekt überhaupt keine Rede war: Koks. Insgesamt wohl bis zu 140 Kilo.

Man vermutet Zustände wie in der DDR. „Haben se noch was von die Bananen da?“

In mehreren Geschäften der Discounter-Kette Aldi in Berlin haben Fahnder das Rauschgift Kokain sichergestellt. Ein Polizeisprecher sagte dem rbb am Dienstag, rund 100 Kilogramm des weißen Pulvers seien in zwei Filialen in Köpenick gefunden worden, die übrige Menge in Märkten im Westteil der Stadt.

In Medienberichten ist von insgesamt 140 Kilogramm Kokain die Rede.

Vermutlich fehlen nun irgendjemandem da draußen 140 Kilo Kokain. In dessen Haut, der dafür verantwortlich ist, möchte ich nicht stecken. Wenn derjenige das überhaupt noch tut – in seiner Haut stecken.

10 Kommentare

  1. Klaus-Peter7. Januar 2014 um 15:10

    Das Foto im Autonomen-Macker-Chic ist ja göttlich. Gnihihihi.

  2. Uwe7. Januar 2014 um 15:16

    der hängt bestimmt schon kopfüber an einer Brücke, irgendwo in Kolumbien…

    Oder es steht im Koalitionsvertrag unter dem Kleingedruckten , daß das Andengold legal bei Aldi verkauft werden darf…nur die doofe SPD sperrt sich nun dagegen… So wird das nix mit der großen Koalition…

  3. Captain Correction7. Januar 2014 um 15:26

    Koks in der cola bei Rewe, koks in kokosraspeln und nun noch in bananenkisten. Es gibt wohl nüscht mehr ohne koks. Das soll wohl den Konsum ankurbeln. Also sowohl als auch…

  4. some lucid dream7. Januar 2014 um 16:36

    Haha, herrliche Einleitung. Brilliant.

  5. Jekyll7. Januar 2014 um 21:50
  6. fluffy8. Januar 2014 um 06:38

    legalize it -___-

  7. Christian8. Januar 2014 um 07:39

    @Jekyll – wow, das hätte ich nicht gedacht, danke für die Links!

  8. Steffi17. Januar 2014 um 21:55

    hehe, ach was war das früher schön, als die kinder sich freuten, wenn der papa vom einkaufen was mitbrachte. rufen die kids dann heute: mudda, der mann mitm koks iss da ;-) ????

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.