Skip to content

Küsse

Anne Sorrentino küsst offenbar gerne. Wer auch nicht? Allerdings nimmt sie, im Gegensatz zu vielen anderen, einige ihrer durchaus sehr leidenschaftlichen Knutschereien auf und packt sie in Videos. Der Kuss als Kunst, quasi. Erstaunlich daran ist zu sehen, wie viel Sexappeal eigentlich in so einem Kuss stecken kann. Oder eben in mehreren. Schön.

Bildschirmfoto 2013-12-01 um 12.21.20

(Direktlink, via reddit)

(Direktlink)

6 Kommentare

  1. […] Kraftfuttermischwerk hat zwei sehenswerte Videos von Anne Sorrentino aufgetan, in denen sie zu sehr hübscher Musik eine Menge Menschen küsst. Was gut rüber kommt ist die verschiedene Chemie zwischen den Partnern und die Schönheit jedes einzelnen Kusses. Guckt unbedingt auf ihre Webseite. Nur dort findet ihr die erklärenden Texte zum jeweiligen Kuss, die dem ganzen noch einmal ganz andere Bedeutungen geben (können). Anne will mit ihren Videos gängige Normen aufbrechen, innere Begrenzungen. Sie sieht den Kuss als eine universale Ausdrucksform zwischen zwei Menschen, nicht nur zwischen Liebenden. […]

  2. TheOriginalDog2. Dezember 2013 um 22:38

    Der Typ im gelben Tshirt sieht im Profil fast aus wie ich. Das ist ein wenig merkwürdig sich selber beim Küssen zu beobachten.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.