„Lügenpresse“: Die zehn meistverlinkten Informationsquellen der Pegida-Fans

Die Süddeutsche hat da mal eine durchaus interessante Datensatzerhebung über jene, die gerne „Lügenpresse“ skandieren: Das gefährliche Weltbild von Pegida. So sehr also scheinen die das, was sie „Lügenpresse“ schimpfen, gar nicht abzulehnen. Hauptsache es passt gerade ins eigene Weltbild.

Bildschirmfoto 2016-03-05 um 22.44.45

Um das Weltbild der Anhänger besser zu verstehen, hat die Süddeutsche Zeitung sämtliche Kommentare und Interaktionen, die auf der Facebook-Seite der Bewegung im vergangenen Jahr stattgefunden haben, analysiert. Hier mobilisieren die Verantwortlichen ihre 200 000 Anhänger, hier kommentieren jeden Tag Hunderte unter Gleichgesinnten. Die Ergebnisse sind nicht repräsentativ, die Auswertung erlaubt aber einen umfassenden Einblick in die Gedankenwelt der Pegida-Anhänger.

Tagged: , ,






Kommentare: 8

  1. Fritz 6. März 2016 at 10:30  zitieren  antworten

    Die Statistik hinkt aber etwas. Zumal hier nicht ausgewertet wurde ob der Artikel als gut oder schlecht von den Knallköppen gewertet wurde. Angenommen die Verlinkung steht im Kontext: „Schaut mal was die Presseschmierer hier wieder geschrieben haben…“

  2. blogotronic 6. März 2016 at 17:35  zitieren  antworten

    Fritz,

    Beim Focus und in weiten Teilen bei der Welt ist es recht unwahrscheinlich, dass Artikel als «schlecht» verlinkt werden. Vor allem der Focus bedient ganz unverhohlen den rechten Abschaum, solange es Pageviews bringt.

  3. Skythe 7. März 2016 at 02:27  zitieren  antworten

    blogotronic, ja, das scheint „wahrscheinlich“. Mit Belegen hat das aber eben nichts zu tun.

  4. Bernie Gunther 7. März 2016 at 04:10  zitieren  antworten

    Erschreckend, wie weit rechtsextremes Geschwafel inzwischen in die Mitte der Gesellschaft vorgedrungen ist. Merkwürdigerweise scheint niemand in der BRD in der Lage zu sein, einen direkten Zusammenhang zum Sprachgebrauch der 30er Jahre im 20sten Jahrhundert herzustellen, als sich beispielsweise die NSDAP lauthals über die Berichterstattung einer sogenannten bürgerlich-jüdischen Lügenpresse beschwerte. Ganz zu schweigen von der Rethorik wider die sogenannten Gutmenschen in der bereits von Wilhelm dem II. so benannten ›Quasselbude‹. Ich bin raus!

  5. Jens 7. März 2016 at 08:11  zitieren  antworten

    Im Jahre 2014 kam es zu erheblichen Protesten von Medienkonsumenten gegen Falschmeldungen – letztere teils offene und nachweisbare Lügen – im Ukraine-Konflikt. So auch z.B. bei mir im Blog thematisiert.

    Ende des Jahres 2014 tauchte dann Pegida auf, heftig befeuert von der BILD.

    Sehr bald wurde sehr massiv darauf hingewiesen, dass die Pegida-Rechtsextremisten „Lügenpresse“ schreien würden und die Medien der Lüge bezichtigen.

    Heutzutage sind die Falschmeldungen in den Medien nicht weniger geworden (Beispiel Syrien), aber es vergeht kein Tag, an dem in „der Presse“ nicht mindestens ein Artikel erscheint mit der Gleichsetzung Medienkritiker = Lügenpresse = Pegida/Nazi.

  6. dot tilde dot 7. März 2016 at 11:23  zitieren  antworten

    und immer an die leser denken.

    .~.

  7. Eisboer 7. März 2016 at 16:11  zitieren  antworten

    Wenn ich mir die Liste so durchlese, würde ich zustimmen: Lügen Presse und kann man getrost ignorieren, weil bestimmt eh im besten Falle überspitzt oder einfach schnöde erfunden.

  8. Sylvia 8. März 2016 at 13:49  zitieren  antworten

    Eisboer,

    Reichsbürger im Bundestag?

    Was laut der Lügenpresse vermeintliche Reichsbürger, Nazis,
    Chemtrail-Gläubige und andere vermeintliche „rechtsradikale esoterische
    Verschwörungstheoretiker“ von sich geben, geben jetzt auch unsere hauseigenen
    BRD-Politiker von sich! Ein unglaublicher Skandal!

    nicht souverän (Schäuble), noch besetzt (Gysi), Deutsche Reich noch da (Waigel),
    keine Verfassung (Schmid), kein Staat (Schmid), keine Bundesregierung (Gabriel), sondern eine Firma (NGO) (Gabriel), Kanzlerin soll Firma leiten (Trittin), kein Rechtsanspruch auf Demokratie (Merkel), die Gewählten haben nichts zu entscheiden (Seehofer), Risikotechnologie Geo-Engineering durch Chemtrails bereits im Einsatz (Schulz), Bundesregierung mit Feinden durchsetzt (Scheer)

    Mit diesen Tricks legen “Reichsbürger” Behörden lahm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *