Doku: Szenen aus einer Hauptstadt – Ost-Berlin 1978

Dirk Sager war 1978 als Korrespondent für das ZDF in Ost-Berlin und wollte mit dieser Doku das Lebensgefühl der Menschen dokumentieren, die in dieser Stadt zu Hause waren. Ein sehr schönes Zeitdokument.


(Direktlink)

Marko Fürstenberg live @ Diep, Tilburg, 11.06.2011

Als ich Marko am Sonntagmorgen auf dem Suburb wieder ein mal zuhörte, fiel mir auf, dass es keinen anderen Techno-Live Act geben dürfte, den ich so oft live erlebt habe, wie eben ihn. Auch mir fiel auf, dass dieser Sound mich dennoch nie langweilt und mich immer aus dem Orbit kickt.

Hier ein Live-Mitschnitt seines Sets vom vorletzten Wochenende, welches im niederländischen Tilburg aufgenommen wurde.



(Direktlink, Direktdownload, danke ErmanGndzlp!)

Bäume, eng umschlungen


(via 1000 Notes)

„Schaltzentrale“ – Steampunk Analogue Modular Sequencer


Ich habe es ja nicht sonderlich mit dem Steampunk-Zeugs, dafür aber um so mehr mit Klangerzeugern aller Art. Wenn dann beides zusammenkommt und so großartig aussieht, wie die „Schaltzentrale“ von Moritz Wolpert hier, kann man das mal machen.

Das Ding gibt es schon seit längerem im Netz, aber ich bin eben erst drüber gestolpert.

Moritz Wolpert selber sagt: „Christian Günther, der für die Elektronik verantwortlich ist haben wir nach c.a. zwei jähriger Bauzeit die “Schaltzentale“ gebaut, mit der das Heckeshorn nun mit Hilfe eines Sequenzers, das noch über weitere Funktionen verfügt (Ringmodulator, Voltage Control, sowie eine recht komplexe Rythmuszentrale) fernsteuerbar ist. Klingt tierisch gut die Kiste. Die Grund Idee sowie das Gehäuse stammen von mir. Alle Teile wie die Knöpfe + Griffe wurden an der Drehbank von Hand gefertigt. Gleiches gilt für die Front Platte. Sie wurde von Hand beschriftet, verziert und geätzt. die Rückwand ziert eine Qualle die einer Opium Pfeife entschwebt. Die Verschalung habe ich aus einer sehr alten Birnbaum Bohle geschnitten + verleimt. Der Voltmeter, und die Klingel (08.01.1901) sind Antiquitäten.“


(via Fasel)

Flüssiges Bunt: The Universe Is As Big As Your Mind

Ich mag diese Art von Videos wirklich sehr. Wasser, etwas Öl, Farben und andere Dinge, die ganz wunderbar anzuschauende Dinge machen. Dieses hier ist von Eran Hakim, der noch diverse andere Sachen mit ins Aquarium getan hat. Toll.

Ingredients:
2 Litres of Water
1/2 Litres of Oil
1/4 Litres of Alcohol
1/5 Litres of Ink
4.2 Newtons of Magic
50 ml of Mana Portion
6 ounces of Water Colors
12 watts of brain energy, because the human brain requires less energy (12 watts) than a light bulb


(Direktlink, via Notcot)

Währenddessen in Belgien


(Direktlink, via The Daily What)

Alive with the glory of love


(via 1000 Notes)

In Vodka We Trust

Wenn der alte Russe Kunst machen würde…


(via This Bottle Of Vodka)

Ein Lied für das Wetter


(Sophia – If Only, deswegen)

Download: Das Kraftfuttermischwerk – Chill Out Set @ Suburb Festival 2011

Hier der Mittschnitt von letzter Nacht. Drei Stunden für die Hängematte oder als Sonntagnachmittagsichbleibdrinnesoundtrack. Ein mal queer durch den großen Garten der Downbeats. Mit jeder Menge Dub, etwas Piano, ganz großen Klassikern, ein bisschen Spaß, mit Elvis und mit den wunderbaren alten Perlen von Thinner.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


(Direktdownload)

Tracklist:
DJ Krush & Toshinori Kondo – (Bob Marley’s)-Sun is Shining
Periskop – Horizontal
Boxcutter – Gave Dub
Clubroot – Lucid Dream
Deadbeat – Rise Again
2562 – Redux
Shed – The Bot
Clubroot – Talisman
Sven Weisemann_ Xine II
George Pallikaris – Woman
Fernando Lagreca – Habitual
Lufth – Hold Me (In Your Arms)
Benfay – Falke
Quantum Leap – Sofa Music
Mez – Voices
Björk – All Is Full of Love (Radio String Mix)
Dubtractor – Scary H Loop
Taho – The River Of Grace
Sven Weisemann – Xine IV – Lyra
Desolate – Pain
Gustavo Lamas – Sobrevuelo
Erobique & Jacques Palminger – Wann strahlst Du?
Boards Of Canada – Music Is Math
Dublicator – Burning Echoes
Union Jack – Water Drums
Desolate – Divinus
Falter – Nachtflug
Desolate – Endurance
Vince Watson – Soltitude
Holger Flinsch – Mavadoo (Crossways Mix)
Rhythm & Sound – Carrier
Mikkel Metal – Mapsa
Marko Fürstenberg – Visions (Dub)
Robag Wruhme – Ende
Sraunus – Dospele
Ocralab – Atoll
Rhythm & Sound – Mango Drive
The KLF – Elvis on the Radio, Steel Guitar in my Soul
Banzai Republic – Fætter Dub
Sensorama – Echtzeit

Fahrrad-Beat

Roger Lima hat für das WhiteNoise Lab mal eben sein Fahrrad zum Klangerzeuger gemacht und diesen Beat damit zusammengebastelt. Das Rad als die neue „Schießbude“.


(Direktlink, via Doobybrain)

Mahnmal-Update auf Bulgarisch

Irgendein Spassvogel, dem man den Titel „Banksy of Bulgaria“ verpasst hat, hat sich wohl gedacht, er aktualisiert mal eines der alten russischen Mahnmäler in Bulgarien. Eine ganz eigene Definition von Graffiti.


(via Brain)

Faceboook!1!!


(Direktlink, via SpOff)

Weißnichtwas, gif’d


(Davidope)

So ein Gefühl, was man an einem 1210er nie hatte: „Hoffentlich ist die Festplatte schnell genug. Und hoffentlich reicht der RAM für den ganzen VST-Shice“ und überhaupt; Hardware lief immer. Meistens.