Skip to content

Das Kraftfuttermischwerk Posts

Doku über den Palast der Republik: Der Hausmeister und sein Palast – ein Berliner Schicksal

Mir fällt gerade auf, dass ich den Palast der Republik nie von innen gesehen habe. Die ganz wichtigen Pionier-Geschichten fanden für mich immer im Pionierpalast Berlin in der Wuhlheide satt. Andere hatten da mehr Glück, wenn ich mich recht erinnere. Ansonsten habe ich es nie dort rein geschafft, was ich, als man ihn nur noch von außen betrachten konnte, bedauerte. Denn sowohl den Bau von Nahem als auch die Innenarchitektur hätte ich mir schon gerne noch angesehen.

Diese Doku hier zeigen die letzten Aufnahmen im Palast der Republik – der Film begleitet den Hausmeister durch das geschlossene Haus.


(Direktlink, via Christian)

6 Kommentare

Feine Sahne Fischfilet – Wut (feat. Waving The Guns)

Bildschirmfoto 2015-07-08 um 11.11.29

Neues Video für einen Song vom wunderbaren Album „Bleiben oder gehen„. Der Text dürfte wieder einmal mehr für kontroverse Diskussionen sorgen. „Niemand muss Bulle sein“.

„Die ganze Welt hasst Verallgemeirungen. Die machen auch nur ihren Job, “ So langsam nervt die Hetze gegen die Polizei“, „Ein paar schwarze Schafe gibt es überall“ – Es geht aber nicht um Einzelfälle. Dieser Beruf bedeutet Gewalt. Nach jeden durchgeprügeltem Naziaufmarsch, nach abgeknallten Menschen, nach der zigtausendsten Abschiebung bleibt nur das Fazit: Niemand muss Bulle sein!


(Direktlink)

8 Kommentare

Tortillas zu hörbaren Schallplatten lasern

Vor ein paar Monaten ging ein Video rum, in dem irgendwer einen mexikanischen Song auf Basis bekannter Stereotypen als Scherz auf einer angeblichen Platte zu verkaufen versuchte. Ein denkbar schlechter Scherz, weil gar nicht mal so lustig.

Jetzt aber hat Rapture Records angelehnt daran einen Song in eine Tortilla gelasert, die tatsächlich Sound von sich gibt.

„After a certain video went viral with someone „playing“ a tortilla with some piped-in music, I wanted to see if I could make an actual working tortilla record.

-Technical Info-

Recorded using the Numark PT-01 with a spare 78 diamond needle.

It’s an uncooked flour tortilla. Edible, but tastes burnt.

Cooked tortilla are lumpier in comparison and are more prone to shredding when played.

This is at 78 rpm. See my other video for comparisons between 45 rpm and 78 rpm.“


(Direktlink, via TDW)

Keine Kommentare

„Besorgte Bürger“: Updates aus Freital

In Freital ist es leider immer noch nicht ruhiger geworden, obwohl das jene, die es alle nach ihrer eigenen ganz persönlichen Odyssee endlich (oder ausgerechnet) bis dorthin geschafft haben, redlich verdient hätten.

Die Website des Ortes gibt zumindest noch vor, dass Gäste dort willkommen wären. Schwer zu glauben nach den Bildern und Informationen der letzten Wochen.

CJVAEVmWwAA9qO-


(via Phrobion)

Währenddessen fand gestern in Freital selber eine Bürgerversammlung statt, um die Debatte über Zuwanderung zu ordnen. Es wurde ein ziemlich hässlicher Abend: Auftritt der pöbelnden Schaummünder.

„Das ist die Konfliktlinie, in Freital wie anderswo: Es gibt eine sehr laute Seite, die die Herausforderungen durch Zuwanderung gerne mit Spielregeln des Mittelalters in Angriff nehmen würde. Und es gibt eine leisere, konstruktive Seite, die den Ton mäßigen und sich in der Sache bemühen möchte. Viele haben sich auch in Freital noch nicht sichtbar entschieden, welcher der beiden Seiten sie angehören möchten. Wie fern sich beide Seiten inzwischen sind, zeigt sich auf verstörende Weise noch einmal am Ende des Abends. Nachdem Polizisten, Politiker, Verwalter sich zwei Stunden lang haben zubrüllen lassen, fragt der Moderator das Publikum, ob es Interesse an Folgeveranstaltungen gebe und ob die Herren vor der Bühne denn wiederkommen dürften, „denn das entscheiden Sie!“ Nur zaghafter Applaus.“
(SZ)

(Direktlink)

Den wahrlich bedauernswerten Höhepunkt allerdings machte im Laufe des Tages, ein Tumblr mit dem Namen „Perlen aus Freital„, der mindestens unglücklich wenn wohl auch ironisch gewählt wurde, aber dennoch die rassistischen Auswüchse sammelt, die Sympathisanten der Freitaler Knetbirnen auf einem sozialen Netzwerk wie Facebook von sich geben. Übelst!

tumblr_nr3uh8SqPa1uat59no1_1280

tumblr_nr4fh6DUjZ1uat59no1_1280 tumblr_nr4fv2WpCk1uat59no1_1280 tumblr_nr4uf9EVgM1uat59no1_500 tumblr_nr4fztrTpl1uat59no1_1280

Da kann man Forderungen wie diese doch ruhig mal in den virtuellen Raum stellen. Finde ich.

14 Kommentare

Ein Recycling-Schuh aus Meeresmüll

388774-e1436216560482

Adidas hat sich mit Parley for the Oceans zusammengetan und gemeinsam haben sie mit dem adidas x Parley einen Sneaker entworfen, der aus Plastikmüll gemacht wird, welcher in den Ozeanen dieses Planeten ja zu tausenden Tonnen umherschwimmt. So ist das komplette Obermaterial aus recyceltem Meeresmüll. Das hier ist der Prototyp, im nächsten Jahr sollen die wohl in Serie gehen. Auch weitere Produkte sollen folgen.

Optisch nicht ganz so mein Schuh, aber wahrscheinlich würde ich mir ob der Idee hin trotzdem ein Paar davon zulegen.

adidas today celebrates its new partnership with Parley for the Oceans at the United Nations headquarters and showcases the first innovative footwear concept born from this collaboration.

Parley for the Oceans is an organization in which creators, thinkers and leaders come together to raise awareness about the disastrous state of the oceans and to collaborate on promising projects that can protect and conserve them. As founding member, adidas supports Parley for the Oceans in its education and communication efforts and its Ocean Plastic Program that aims to end plastic pollution of the oceans.

Today the United Nations hosted Parley Talks titled „Oceans. Climate. Life.“ in New York at the General Assembly Hall at a high-level event on climate change convened by the President of the General Assembly. Environmentalists, creatives, scientists and entrepreneurs gave a briefing on the dire state of the oceans and climate change while Parley collaborators presented their visions, projects, inventions and solutions.

388768-e1436216568622 388769-e1436216542388 388772-e1436216551309 388770-e1436216533503


(Fotos: Adidas, via Laughing Squid)

2 Kommentare