Zum Inhalt springen

Ein Lied, ein nahezu unfassbar wunderschönes Lied: Marvin Gayes Sexual Healing auf Marleys Waiting In Vain Riddim: Marvin Gaye meets Bob Marley – Healing In Vain.

Ich höre es jetzt gleich nochmal und nochmal und nochmal und nochmal.


(Direktlink, via Alohastone)

8 Kommentare

  1. alohastone4. Mai 2010 at 23:15

    Das kann man gar nicht nur einmal hören so schön ist das.
    Vielen Dank für’s Verlinken :)

  2. lubitsch4. Mai 2010 at 23:21

    yo, unfassbar schön triffts ganz genau. 2 meiner alltime faves kombiniert, da muss auch erstmal jemand draufkommen…

    Hab ich mich eigentlich schonmal bedankt für den ganzen Scheiss den Du hier in einer grandiosen Regelmäßigkeit postest ? Nee ?

    Danke !

  3. Ronny4. Mai 2010 at 23:34

    Nee, haste nicht. Macht aber auch nichts, denn da nicht für. ;) Geht auch an alohastone. ;)

  4. hudson5. Mai 2010 at 19:45

    Hey, Großer Song aber der Direktlink kommt bei der Eisfabrik Berlin raus. Soll das so sein?

  5. flowbyte5. Mai 2010 at 22:16

    booaaah ich liebe ja mashups, aber der hier ist ja echt der hammer.

  6. Marvid5. Mai 2010 at 22:37

    Ohhh – seeeehr schön! Da haben sich ja mal die 2 richtigen gefunden. *rewind*

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.