Zum Inhalt springen

Ich hatte ja bisher immer behauptet, dass Justice gänzlich überbewertet werden. Nun aber muß ich demütig eingestehen, dass ich mich offenbar in diesem vorschnellen Urteil geirrt habe, denn wer es schafft, seinen Midi-Controler zu bedienen und mit dem live zu arbeiten, ohne das Teil mit Strom zu versorgen, muß schon eine exorbitant geile Sau sein, oder eine posende Totalflachzange, oder zwei, oder so. Aber davon will ich jetzt mal nicht ausgehen. Justice bringen einfach den Unplugged-Hype der letzten Jahre auf ein neues Level. Musik aus Strom ganz ohne Strom. Das ist revolutionär. Mindestens. Oder ein bisschen peinlich, je nach dem.

(Foto bei De:Bug)

10 Kommentare

  1. bemme5121. November 2008 at 10:29

    geil. einfach. yo.

    *geteert & gefedert, anschliessend vor die boxen im bunker gespannt und tausend mal singen „wir spielen nie mehr. live.“*

  2. anne21. November 2008 at 11:52

    hähä, der läuft bestimmt auf batterie. ist was janz neues, revolutionär eben ;)

  3. Saint21. November 2008 at 12:10

    Gar kein schlechtes Argument, es gibt tatsächlich derartige Kisten mit Batterie. Hatte ich gar nicht dran gedacht, mhmm. Aber dann müßte zumindest noch ein Kabel drinne sein. Irgendwo müßen die Daten ja hin und die fliegen ja nicht einfach so durch die Luft. Es darf also weiter gefeixt werden. Gnihihi, was für Plepse.

  4. anne21. November 2008 at 12:28

    puh, ich wollte das schöne gefeixe nämlich auch gar nicht kaputt machen :D

  5. verano21. November 2008 at 13:17

    der typ mit dem komischen bart scheint auch sonst ein großartiger performer zu sein. toll, wie er so schon alibimäßig an den knöpfen fingert.

  6. PianoPlayer21. November 2008 at 18:17

    Das Teil läuft nicht mit Batterien. Entweder man hängt eine externe Stromversorgung (Netzteil) dran, oder die Betriebsspannung kommt über USB. Naja, einen USB Stecker sehe ich da schon. Aber der liegt vor dem Gerät.
    Mich erinnern die an diese schmierigen Alleinunterhalter, die auf Schunkelparties die MIDI Files ihres Yamaha Tyros abfeuern und so tun, als würden sie spielen.

  7. tobi22. November 2008 at 07:58

    harharhar… die hams echt drauf! yeah!

Schreibe einen Kommentar zu Mehr von den Jungs die keinen Strom benötigen, um Musik aus Strom zu machen. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.