Zum Inhalt springen

AutobrenntPodcast 118: Paco / Risikogruppe

Der gute Paco hat vor ein paar Tagen den aktuellen AutobrenntPodcast abgeliefert und der eignet sich ganz wunderbar als akustischer Begleiter für den Frühlingsanfang und auch als entschleunigter Partner für das wöchentliche Bergfest, das keine Aufregung vertragen kann.

entstanden ist ein eher sphärisch gehaltener mix, der einige lateinamerikanische produzenten miteinbezieht, ohne jedoch vollends auf ethno-schamanisch machen zu wollen. ich mag es halt, wenn man etwas nicht einordnen kann. ich mag z.b house oder techno, der nicht nach house oder techno klingt. oder chill-out sound, der nicht wie chill-out daher kommt. ihr kennt das ja von mir.


(Direktlink)

Tracklist:

Nicola Cruz – Sanacin
Paoli – Mercy
Paul Valentin – Aurore (beatless version)
Planète – Snow Sketch
Haraket – Taint (Mokadem remix)
Unknown – Unbearable
Pavla & Noura – Don’t Owe Me A Thing
Tantsui – Quiet Step
Nutia – Papo (Lake People Remix)
Voodoohop – راوي (Raoui)
Stewart Walker & Marco Tonni – Fireworks
Lambert Windges – How The Light Falls
Stroka – Sveta
Armen Miran & Hraach – Karahunj (The Prelude)
Dirk Sid Eno – Morgens In Odonien (Pawas Remix)
The Cheapers – The Black Bell
Wide Awake – Verum
Viken Arman – Rosas (NU Remix)
Chimba – Como (Rlhbslcn Remix)
Nillo – Dormida
El Remolon feat. Runin Suy – Energia Natural (Chancha Via Circuito Remix)
Peter Power – Home Interlude (In Memory of Fluffy)
Anouar Brahem – Le Voyage De Sahar

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.