Zum Inhalt springen

Be deutsch! (Achtung! Germans on the rise!)

Böhmermann haut einen auf englisch raus und rammsteint.

Die Welt dreht durch! Europa fühlt sich so schwach, dass es sich von 0,3% Flüchtlingen bedroht sieht, Amerika ist drauf und dran einen Mann zu wählen, bei dem niemand so genau weiß, wer unter dem Toupet die Fäden zieht und als wäre das alles noch nicht schlimm genug, muss man sich nun auch noch ausgerechnet von Deutschland darüber belehren lassen, wie man sich moralisch richtig verhält. Ausgerechnet Deutschland! Die haben noch nicht mal einen Weltkrieg gewonnen!


(Direktlink)

14 Kommentare

  1. Martin Däniken31. März 2016 at 14:38

    Neee,ist mir zu plakativ und intelektuell versponnen-wer ist überhaupt Kant ;-)-
    „Isch kenn Kantstrasse in Berlin?!“
    Wer ist die Zielgruppe?
    Kant und Fanta geht garnicht-Wo sind Henryk M. Broder..und K.Lagerfeld?
    Unsere moralisch-ästhetischen Instanzen und wo ist Dieter Bohlen?
    Die musikalische Instanz,nach der sogar ein Land benant wurde ;-)
    Nö,Hr Böhmermann,musste noch mal ran….

    Coole Shice,übrigens-sollte Nationalhymne werden!

  2. der da31. März 2016 at 15:33

    finde das hauptsächlich verwirrend. alles schreit „satire“ – und dann kommt keine. oder (ernst gemeinte frage) hab ich jetzt den witz nicht verstanden?

  3. Mett31. März 2016 at 17:37

    Ich freue mich auf den Tag an dem ich sein Mettgesicht nicht mehr sehen muss….

  4. Jan31. März 2016 at 19:01

    Böhmermann macht doch eher selten Sachen, die eine klar erkennbare Deutung haben. So ist das auch hier. Der „Witz“ (sofern man das so nennen kann) ist hier der Clash der beiden Stereotyp-Extreme: Die terrorisierenden Pegidioten auf der einen und die geschichtsbewussten, super-toleranten Bildungsbürger auf der anderen. Beides gibt es sicherlich, aber die aktuelle gesellschaftliche Situation als Gegensatz dieser Gruppen zu sehen, reicht halt bei Weitem nicht aus. Das könnte meiner Meinung nach eine Message des Songs sein.

  5. Manu31. März 2016 at 20:46

    Brainfuck für alle. Ist doch wunderbar.

  6. robotron sömmerda31. März 2016 at 21:34

    G E N I A L !!!

  7. civ311. April 2016 at 01:09

    Ich würde die Platte kaufen, wennse auf Vinyl gepresst wird- auch das Rammstein Cover. Komm Flake, gib Dir ´n Ruck!

    Die CSU/AFD Irritainment Version kriegt Ihr hin!

  8. Martin1. April 2016 at 09:10

    Das ist auf so vielen Ebenen ganz wunderbar!
    Wahnsinn – der Böhmermann – was für ein Geschenk!

  9. Alex M.1. April 2016 at 11:35

    Einmal mehr großartiges Zeug! Dank an H. Bömmermann und Crew.

  10. Harry2. April 2016 at 12:52

    Ich find ja die Strategie das Nationalgefühl gegen Nazis in Stellung bringen zu wollen immer eher fragwürdig. Ist leider ne recht typische Sozialdemokraten-Masche und blendet die Grundsätzlichen Probleme die mit dem Nationalgefühl einher gehen tendenziell aus. Im Lied geht dann auch das „we are proud of not beeing proud“ zwischen den vielen „deutsch“s eher unter

  11. Martin Däniken2. April 2016 at 19:46

    Och Harry gibt dem Böhmi doch ne Chance,ok…
    Er kanns dochnicht (mehr) versauen!
    Eine heiter-ironische Aufmunterung für die Guten im Lande,ok

  12. pauke3. April 2016 at 15:20

    Ich finds gut aber wieso singt er das auf englisch, die Zielgruppe kann doch nur dtsch.. da nützen dann auch die Untertitel nicht, man muss ja auch lesen können.. tja..

  13. der da5. April 2016 at 11:52

    Martin Däniken,

    nee, das ist es ja gerade: da ist keine ironie drin – höchstens ein augenzwinkern in der umsetzung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.