Zum Inhalt springen

Das vielleicht abgehfahrenste Wohnmobil der Welt

Eigentlich hat das hier mit einem Wohnmobil nicht mehr sonderlich viel gemein. Das ist eher ein rollendes Haus. Entwickelt und bauen lassen hat sich dieses Bran Ferren, der die FX bei Altered States, Little Shop of Horrors und Emerson, Lake & Palmer zuständig war. Außerdem ist er Multitouch-Pionier und Präsident von Walt Disney Imagineering. Da sitzen die Dollars natürlich schon mal etwas lockerer. Offenbar will er in der Karre auf das Arbeiten auch nicht verzichten müssen, soviel Technik, wie dort verbaut wurde.

Gekostet hat die Kiste wohl gleich mehrere Millionen Dollar, aber immer noch besser als sich für eine ähnliche Summe ein langweiliges Haus in der Karibik zu kaufen, dachte er sich wohl. Und so hat er vor, mit dieser Kiste um die Welt zu fahren. Mit dabei seine vierjährige Tochter Kirra. Ich wünsche den beiden allen Spaß der Welt.

Hier der Aufbau im Detail.

13735657804_31e02407ec_h


(klick für in groß, via René)

4 Kommentare

  1. civ319. April 2014 at 19:20

    Ich habe vor X Jahren in Namibia einen freak getroffen, der den Kontinent mit nem Hanomag durchquert hat und der hatte es schon schwer, Ersatzteile für soon konservatives Gefährt aufzutreiben..

  2. jockel9. April 2014 at 19:41

    Um die Welt fahren.. ich überlege gerade wo in der Welt man das gefahrlos mal parken kann.. ach und viel Spaß mit so manchen Zollbeamten

  3. Micha10. April 2014 at 18:01

    Ich kannte jemanden, der mit nem Brezelfenster VW Käfer von 1959 bis 1962 Afrika durchquert hat. Stuttgart – Kapstadt und zurück! In seinem Buch „Kennen Sie schwäbisch Afrika“ ((Artur Benseler, 1977), gibts tolle Bilder dazu. Das nenne ich Abenteuer! Aber dieses Teil ist einfach nur schräg!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.