Zum Inhalt springen

Deep’n’dubby Donnerstag: The lucid Podcast 063 – Brickman live

– „Guten Morgen, kleiner Freitag. Wollen wir ein bisschen Musik hören?“

– „Guten Morgen, Ronny. Was hättest Du denn gerne?“

– „Weiß nicht, irgendwas zum Arschwackeln. Aber nicht so aufgeregt, eher was Sanftes, so mit Flächen und Chords und so, weißte?“

– „Mhmm. Wie wäre es denn mit dem aktuellen Lucid Podcast, da schweben dubbige Chords ganz wunderbar auf Flächen durch ein 4totheFloor Gerüst. Ich mag den. Sehr.“

– „Klingt gut. Von wem ist der denn?“

– „Von einem gewissen Brickman. Ein junger Russe. Ich kannte den bisher nicht, aber er hat es mir mit diesem Live-Set echt angetan. Nur seine Produktionen, live und so – du weißt schon.“

– „Okay. Lass laufen.“


(Direktlink)

6 Kommentare

  1. Markus3034. September 2014 at 10:32

    Danke für den Tipp. Das Set wird denke ich heute öfters hier laufen.

  2. Markus3034. September 2014 at 10:41

    …im Wechsel mit dem aktuellen Thump Mix von Bonobo.

  3. Filippo4. September 2014 at 11:25

    „kleiner Freitag“ :) geil. Kommt gut, das Set. Schön dubby. Danke!!! Perfekt für drinnen sein und raus schauen. Könnte aber etwas nebliger sein ;)

  4. Weisses Licht4. September 2014 at 11:58

    Ja sehr schön. Brickman ist schon ein Hammer. Unser PodCast ist auch nicht so zu verachten. Lucid Podcast 052 :-)

  5. Nic4. September 2014 at 21:28

    Danke! Der und Trinity reichen sich hier die Hand :)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.