Zum Inhalt springen

Die Deutsche Polizeigesellschaft lässt fragen, welchen Politiker sie zum „Taser-Testpilot“ machen könnte

Beim Team der DPolG Berlin auf Twitter hat man entweder noch Restalkohol von Gestern oder es gab heute Morgen dort schon tassenweise Lack. So macht man dort ein Fun-Ding aus mitunter tödlichen Taser-Waffen und fragt in einem Poll, welchen Politiker man als „Taser-Testpilot“ anwerben sollte. Ironisch, versteht sich. „Zwinker, zwinker“.

cupgswqwiaa-ael

Ob diese „Testpiloten“ im Test eher Schütze oder Empfänger sein sollten, geht aus der Umfrage nicht ganz hervor. Mittlerweile kam wohl jemand dazu, der um diese Zeit dort nüchtern ist – der Tweet wurde gelöscht. War ja nur Spaß und so.

bildschirmfoto-2016-10-08-um-14-09-08 bildschirmfoto-2016-10-08-um-14-08-54


(via Marc)

7 Kommentare

  1. mipap8. Oktober 2016 at 14:51

    Die Umfrage hatte einen großen Fehler. Es war nicht möglich alle Kandidaten auszuwählen :D

  2. Martin Däniken8. Oktober 2016 at 15:06

    Also Claudia Roth hat sich noch nicht gemeldet!
    Sie ist vielleicht krank,OMG!!!
    Polizei,Gewalt geht doch nicht ohne ein Statement von ihr,oder..
    Ich vermisse in der Auswahl ausserdem
    Peter“the Hobbit“ Altmaier

  3. FrankN.Stein8. Oktober 2016 at 15:31

    Interessanterweise niemand von der Union. Die wissen schon, wo ihre besten Kumpels sitzen.

  4. Alreech8. Oktober 2016 at 23:06

    der Lauer fehlt in der Auswahl, der wer der richtige gewesen.

  5. Michael9. Oktober 2016 at 02:22

    Finds voll daneben, auch wenn so einige Leute Wut auf Politiker haben is der Gag dann doch eher unterste Schublade.

    Alreech,

    steht da doch! Schmidtlepp SPD
    Ich bezweifle aber das es das nun besser macht.

  6. antiantianti9. Oktober 2016 at 12:59

    Da war wohl noch Freiminuten auf der AOL-CD und der Wendt wollte im Interweb witzig sein.

  7. Martin Däniken9. Oktober 2016 at 23:10

    @Michael: Die Inspirationsquelle war die Polizei selbst. Wir reagieren darauf. Un der Verfassungschutz darf uns Überwachen!
    Aber die zu moderaten Äusserungen aufrufen sind immer verdächtiger als alle anderen.!
    Und wenn du fragst warum,bist du „Agent provocateur“ und wenn du fragst warum du ein A.P. seiest bestätigt das diese Vermutung…
    Das war ein kleine Übung des „Fachverbandes für funktionelle Paranoia“.“
    oder Behördendenke:
    „Wer sagt er hätte nix zu verbergen,hat erst recht was zuverbergen!“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.