Zum Inhalt springen

Die Foo Fighters spielen gemeinsam mit Dave Chappelle zum Reopening des Madison Square Garden Radioheads „Creep“

Das sind Aufnahmen, die wir lange nicht gesehen haben. Ob, wir sie gut und verantwortungsvoll finden, will ich mal eben dahingestellt sein lassen wollen. Jedenfalls hat gestern der Madison Square Garden in New York so etwas wie seinen Regelbetrieb wieder aufgenommen und die Foo Fighters spielten dazu vor tausenden Leuten. Ein bisschen so wie das früher mal war. Die Foo Fighters luden sich für ihren Gig den Comedian Dave Chappelle ein, um mit ihm gemeinsam Radioheads „Creep“ zu performen – und das macht in der Summe schon ein bisschen Gänsehaut.


(Direktlink)

Creep (Radiohead cover), Foo Fighters & Dave Chappelle, Madison Square Garden, New York, June 20th, 2021; 1st rock concert at Madison Square Garden since March 10th, 2021 due to pandemic.


(Direktlink)

7 Kommentare

  1. Enc21. Juni 2021 at 21:57

    „The show was for a vaccinated audience only.“ -> Schade, dass sich Grohl & Co für so etwas hergeben. Würde mich nicht wundern wenn sich der oder die eine im Publikum extra für das Konzert hat impfen lassen. Ich hoffe, dass es das wert war. Wird sich in den nächste Jahren zeigen.

    • Nils22. Juni 2021 at 12:11

      Viele non-vaccinated-people konnten leider nicht teilnehmen, da sie bereits vor Jahren an Masern, Röteln oder Kinderlähmung verstorben sind. Schade.

      • sld23. Juni 2021 at 11:54

        was das mit Masern, Röteln oder Kinderlähmung zu tun hat, bleibt dein Geheimnis.

    • Harry23. Juni 2021 at 22:06

      Aber wirklich. Die geben sich einfach so dafür her in einer globalen Pandemie Leute dazu zu ermutigen sich so zu verhalten, dass die Pandemie sinnvoll bekämpft werden kann. Wer macht sowas schon freiwillig? Die wurden doch eindeutig gekauft.

  2. Fritz21. Juni 2021 at 22:55

    Ist da etwa jemand noch nicht gechippt?

  3. Heinz22. Juni 2021 at 14:15

    In dem Satzteil „Ob, wir sie gut und verantwortungsvoll finden…“ frage ich mich wer _wir_ sind. Wird da ein Pluralis Majestatis gebraucht oder ist damit der Hetzmob einer Meinungskongregation gemeint, den es immer noch nach dem Ausleben der schlechten Laune dürstet, der sich aber nicht so ganz sicher ist, was denn nun die herrschende Meinung ist.

    • Harry23. Juni 2021 at 22:03

      Definitiv der schlecht gelaunte Hetzmob, der verunsichert ist, weil von Mama Merkel noch nicht die neue herrschende Meinung verkündet wurde, damit man sich endlich wieder ordentlich satt hetzen kann.
      Definitiv nicht Menschen, die sich Gedanken darüber machen, wie Menschen sich als gesellschaftlich sinnvoll Verhalten können, ohne sich individualistisch oder Wahnhaft aufhetzen zu lassen.
      Was sonst? Nichts oder? Das sind genau die zwei einzigen Alternativen die es gibt, nicht?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.