Zum Inhalt springen

„Diebstahl im besonders schweren Fall“: aufgebrochene Kaugummiautomaten

(Foto: • LoboStudioHamburg)

Kurzer Realitätsabgleich: in Eisenberg, Thüringen, ermittelt die Polizei aktuell gegen „Diebstahl im besonders schweren Fall“. Es geht um aufgebrochene Kaugummiautomaten.

Und ja, die aufzubrechen mag nicht erlaubt sein, ich muss gerade dennoch mehr als nur schmunzeln. Was sollen die denn auch sonst aufbrechen? Jetzt, wo es kaum noch Kippenautomaten gibt? Kondomautomaten vielleicht?

Nach Anzeige ermittelt die Polizei Eisenberg wegen des Diebstahls im besonders schweren Fall. Der Betreiber von Automaten zeigte an, dass Unbekannte in der Zeit vom 31.8.18 bis 26.9.18 in Tröbnitz, Schulberg, einen Kaugummiautomaten aufbrannten und danach daraus Kaugummi entwendeten. Der insgesamt eingetretene Schaden wird mit 130,- Euro beziffert.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.