Zum Inhalt springen

Dortmund: 9-Jährige meldet Demo an

Die 9-jährige Merle möchte mit ihren Freunden für Tierschutz demonstrieren und meldet ihre Demo ordnungsgemäß bei der Polizei in Dortmund an. Nicht nötig, meint diese, da die Demo auf einem Privatgrundstück stattfinden soll. Vorbei gucken will sie trotzdem mal.

demo


(Foto: Polizei Dortmund)

5 Kommentare

  1. Reeeet16. September 2016 at 15:46

    Demo und Dortmund, da dachte ich erst an rechte Spacken. Aber das ist doch ein schöner Lichtblick in dieser Beklopptenstadt. :)

  2. Gerry16. September 2016 at 15:48

    Braves Kind.

  3. Martin Däniken16. September 2016 at 20:52

    Sährr gutt Konditioniert!

  4. Harry17. September 2016 at 15:49

    Ich muss da widersprechen. Demonstrationen sind grundsätzlich nicht genehmigungspflichtig sondern nur anmeldepflichtig. Hätte die 9 Jährige sich vorher mal mit den entsprechenden Vorschriften auseinandergesetzt wüsste sie, dass die Frage ob sie das darf nicht notwendig ist. Sie muss lediglich bescheid sagen, dass sie die Demo durchführen wird. Das Ordnungsamt könnte die Demo dann verbieten oder mit Auflagen versehen, muss sie aber nicht genehmigen oder erlauben.
    Bei so ner Demo-Orga wüsste ich ja nicht, ob ich da hin gehen würde…ein mal mit Profis arbeiten…

  5. Martin Däniken17. September 2016 at 22:59

    Ein guter Deutscher weiss :
    Er braucht eine Genehmigung ausser für Laubbläser(ggrrr) auch wenn er sie nicht braucht.
    Ordnung muss sein!
    In Deutschland davon auszugehen (bei guter Erziehung zumindest!) keine Genehmigung zubrauchen ist wahnwitzig und nicht nach zu vollziehen –
    bei jeder ordenlichen Stadtverwaltung im Netz gibt es Sucheingaben oder jemand an der Pforte vor Ort,
    das weiss ein guter Deutscher!
    Sollte jemand der ironische Unterton entgangen sein ,betone ich ihn nochmal
    IRONISCHER UNTERTON,hachja

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.