Zum Inhalt springen

Facebook sperrt „Hooligans gegen Satzbau“

[Update] Hooligans gegen Satzbau ist wieder online.

image187


 

Die meisten, die schon mal versucht haben, menschenverachtende und volksverhetzende Inhalte auf Facebook an Facebook zu melden, wissen, dass die internen Kriterien bei Facebook ganz offenbar andere sind, als manch ein User zu ertragen vermag. Mit derartigen Inhalten scheint man es weit weniger ernst zu nehmen, als mit bspw. entblösten Menschenkörpern. Soweit – so bekannt. Die vielen ans virtuelle Herz gewachsene Gruppe Hooligans gegen Satzbau allerdings musste jetzt die Erfahrung machen, dass Facebook bei einem Spaß-Projekt wie diesem allerdings so gar keinen Spaß verstehen will, oder diesen nicht erkennen mag. So wurde in diesem Fall erst ein Admin ausgesperrt und mittlerweile die ganze Seite von Facebook suspendiert. Ob sie wiederkommen wird, steht aktuell in den digitalen Sternen.
 
 
Ich finde Seiten wie diese auch nur sekundär amüsant, aber gemessen an dem tatsächlich menschenverachtenden Dreck, der einem mitunter auf Facebook gezeigt wird, ist diese Maßnahme schlichtweg bigott.
(via Mimikama)

3 Kommentare

  1. Matze16. Juni 2015 at 22:55

    Sie sind wieder da! Gut!

  2. Georg17. Juni 2015 at 09:19

    Is wieder online.

  3. bert17. Juni 2015 at 11:14

    da hilft nur, scheissbook zu boykottieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.