Zum Inhalt springen

Feenpinguinkumpels

Vor einem halben Jahr hat der Fotograf Tobias Baumgartner ein Foto zweier Feenpinguine gemacht und geteilt geteilt, die wohl beide ihre Gefährten verloren haben und sich seitdem regelmäßig in Melbourne treffen, um in die Lichter der Metropole zu sehen. Voll schön. Das Foto wurde mittlerweile und ganz zu recht mehrfach ausgezeichnet.


(via BoingBoing)

2 Kommentare

  1. Kai-Uwe3. Januar 2021 at 06:30

    Meinen Mitbewohner und mich kann das Photo nicht täuschen!

  2. Harry3. Januar 2021 at 22:21

    Ist das mit den verlorenen Gefährten irghendwie belegt oder konnte sich nur mal wiwder jemand nciht vorstellen, dass es Homosexualität im Tierreich gibt? GErade bei Pinguinen ist bekannt, dass sie durchaus langfristige homosexuelle Partnerschaften eingehen. Könnte auch einfach ein schwules Pinguin-pärchen sein, was die ganze Sache nicht weniger putzig macht.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Homosexuelles_Verhalten_bei_Tieren#Pinguine

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.