Zum Inhalt springen

Hilfssheriff hält beschlagnahmte Drogen für Süßigkeiten, haut rein und landet im Krankenhaus

(Foto: Elsa OlofssonCC BY 2.0)

In Texas wurde ein Mitarbeiter des Sheriff-Büros von Harris County ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er beschlagnahmte Drogen ass, die er für Süßigkeiten hielt. Dabei handelte es sich wohl um Marihuana und Pilze, die in Edibles verarbeitet waren, also tatsächlich eher wie Süßigkeiten ausgesehen haben dürften.

Ich hatte bis vor ein paar Monaten keine Ahnung, was Edibles sind, bin aus dem Game allerdings auch schon eine Weile raus. Ich dachte dann halt nur so: „Wenn du nicht mehr weißt, was aktuell auf den Straßen als Rauschmittel rumgeht, bist du endgültig alt geworden – und daran ist ja nicht alles schlecht.“

Jedenfalls musste der Mann ins Krankenhaus, das er aber alsbald wieder verlassen konnte. Sein Chef-Sheriff allerdings war ziemlich sauer, dass er sich einfach so an beschlagnahmten Utensilien vergriff. Das darf man doch gar nicht!!11!!!

The drugs were colorful in nature and divided into clear plastic baggies and packed in a box[…]

„Evidence cannot be sat anywhere when it is not secure,“ retired Texas Rangers Chief Tony Leal said. „Once you remove evidence, then it’s got to be in the custody of someone or in a place that cannot be tampered with, period.“

(via BoingBoing)

Ein Kommentar

  1. Rumold20. September 2022 at 12:41

    Musste sofort an den Feuerwehrmann denken. XD

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.