Zum Inhalt springen

Im Opernhaus von Barcelona spielt man vor 2.292 Pflanzen

Anlässlich der Wiedereröffnung des Opernhauses von Barcelona dachte man sich dort, als erstes mal ein Konzert für 2.292 Pflanzen zu spielen. Die brauchen keine Abstände halten und haben das Haus nach so langer Zeit mal wieder richtig schön voll gemacht. Dann wurden alle Pflanzen an Mitarbeiter des örtlichen Krankenhauses gespendet.

The famed opera house said in the statement that it „welcomes and leads a highly symbolic act that defends the value of art, music and nature as a letter of introduction to our return to activity.“
The plants were brought in from nearby nurseries and each one will be donated to a healthcare worker from the Hospital Clinic of Barcelona.


(Direktlink)

Ein Kommentar

  1. Peter24. Juni 2020 at 10:01

    Das ist übrigens nicht so ungewöhnlich wie es scheint: In der Veranstaltungstechnik um einen Raum akustisch zu optimieren, werden öfters Pflanzen als ‚Menschendummys‘ eingesetzt, da sie die Schallwellen ähnlich brechen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.