Zum Inhalt springen

Innerstädtisch Rad fahren

Radfahrer im Urbanen Raum kennen das so oder so ähnlich. „Radfahren ist easy“, haben sie gesagt…

7 Kommentare

  1. Peter21. März 2021 at 00:04

    Was auf den ersten Blick nicht so auffältt: Sie haben immerhin jedes Hindernis korrekt beschildert, das Straßenbauamt arbeitet sehr korrekt :-)

  2. Laudator21. März 2021 at 06:55

    das sind Luftreiniger! und sogar die offensichtlich neu aufgestellten Schilder stehen in unterschiedlicher Positionen. Da hat jemand für Spaß bei guter Luft gesorgt! Vorbildlich!

  3. peer21. März 2021 at 07:34

    Das sind sehr teure Luftfilter, die den Autoverkehr entgiften sollen.
    Logisch, dass die auf dem Radweg stehen.

  4. Jack21. März 2021 at 08:59

    Die Fußgänger und erst die Radfahrer wären ohne die Schilder sicherlich völlig orientierungslos und würden sich apathisch verwirrt im Kreis drehen.
    Wieviel Geld man hätte sparen können wenn man am Anfang ein Schild als gemeinsamen FußundRad Weg gemacht hätte.. (zumal der Fussweg anscheinend weiter hinten ja auch verstellt ist) – was ja rechtlich auch möglich gewesen wäre. Vorallem hätte man ohne die Schilder deutlich mehr Platz und weniger „dagegenfahr“ Potential.

    • Klimmt21. März 2021 at 19:42

      ohgottohgott

  5. Oliver Hattwig21. März 2021 at 10:43

    Das machen die extra damit wir mal etwas mehr Abwechslung zum tristen Standard Radweg ohne Gefahren auf dem man immer nur geradeaus radeln kann.
    Etwas Geschicklichkeitstraining kann nicht schaden.
    Oder es ist ans Verkehrsberuhigende Maßnahme gedacht, nach dem Motto „Entschleunigt Euch!“.
    Naja irgendeinen Sinn wird es ganz sicher haben.

Schreibe einen Kommentar zu Laudator Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.