Zum Inhalt springen

Kleine Zeitplanänderung bezüglich unseres Album-Crowdfundings

Eigentlich sollte hier heute um 10:00 Uhr das Crowdfunding für eine limitierte Vinyl-Ausgabe unseres kommenden Albums starten. Aber, wie das so ist, wenn man alles selber machen will, übersieht man mal Kleinigkeiten, die rückblickend eigentlich logisch vorher zu beachten gewesen wären. Zum Beispiel, dass so ein Funding nicht von heute auf Morgen erstellt werden kann. Als ich mein letztes Funding gestartet habe, ging das halt noch von jetzt auf gleich. Nun nicht mehr. Hätten wir drauf kommen können, aber manchmal sind wir halt einfach auch ein bisschen doof. Also: Alle 161 Pakete sind gepackt, das Funding steht und wartet quasi nur noch auf Freischaltung seitens des Hosters. Das kann drei Tage dauern, weshalb wir den ganzen Bums hier jetzt mal auf Freitag, 10:00 Uhr verschieben. Freitag ist eh der bessere Wochentag für alles.

All jene, die sich für heute den Wecker gestellt oder ihre Schicht verschoben haben, bitten wir um Entschuldigung. Sorry, Leuddies. Wir sehen uns am Freitag.

11 Kommentare

  1. Thomas5. Oktober 2020 at 13:42

    Also ich leg derweil mal in tühpischer Kartoffelmanier mein Handtuch auf die Liege und schrei „Besetzt!“. Bitte eine Kopie direkt für mich reservieren. :D

    By the way, falls ich es rechtzeitig am Freitag schaffen sollte: Wird es eine Vinyl + MP3-Download – Kombi geben? Ich würde gern beides ordern. Senks a lott!

  2. techstep5. Oktober 2020 at 18:09

    Als unregelmäßiger Leser spielt mir diese Verpeilung in die Hand. Termin ist gesetzt wir sehen uns am Freitag :-)

  3. Dnl5. Oktober 2020 at 22:29

    Mensch Ronny, 161 Pakete, Polizei-Part muten… das ist irgendwie zwischen niedlich und peinlich berührt^^ ‚werd erwachsen‘ klingt dann selbst immer etwas zu abgehoben. Man muss ja nicht alles lieb haben was Staat so macht aber bei einer generellen und teils bedingungslosen Ablehnung von Autoritäten fühl ich mich an die juvenile Strum & Drang Zeit erinnert. Halt einfach mal dagegen sein;)

    • Harry5. Oktober 2020 at 23:23

      Es gibt einen Unterschied zwischen eine Phase haben und eine Überzeugung haben. Ich bin ja immer eher ein bisschen peinlich berührt, wenn Leute es für „Erwachsen“ halten, solche Sachen nicht zu machen. Da hat wohl jede*r so ein bisschen ein eigenes Empfinden.

      • Dnl6. Oktober 2020 at 10:47

        In vielen Jahren wird die Überzeugung mit großer Wahrscheinlichkeit eine Phase gewesen sein oder? Man entwicklet sich eben weiter.
        Gerade aus dem Grund meinte ich, dass ‚werd erwachsen‘ nicht gut passt.
        Eine Haltung der generellen Ablehnung klaut einem zu viele Freiheiten. Und Liebe.

        • Harry6. Oktober 2020 at 11:59

          Nach vielen Jahren ist eine Überzeugung immer noch eine Überzeugung. Man entwickelt sich tatsächlich weiter und „die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der macht der Anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen“. Manche schaffen das, andere nicht.
          Zu denken es ginge irgendwie um „generelle Ablehnung“ oder dergleichen wirkt auf mich eben wie peinlicher Paternalismus. Freiheiten und Liebe werden einem meiner Meinung nach auch eher von Polizei und Nazis geklaut und weniger von ihrer Ablehnung. Das mit der Freiheit uns der Liebe erlebe ich tatsächlich genau da, wo man es schafft Polizei und Nazis fern zu halten.
          Du kannst das von mir aus gerne anders sehen. Unterschiedliche politishce Positionen aber auf die Art von „das ist ne jugendliche Phase“ abzutun mag ich nicht. Ich hab auch so meine Vorurteile und Sprüche gegen die Leute mir so einem „Erwachsenen“ state of mind, aber hier wie da dienen die eher der Absicherung der eignen Identität und weniger der inhaltlichen Auseinandersetzung.

        • Ronny6. Oktober 2020 at 21:54

          Ich für meinen Teil weiß gar nicht, warum 161 nur eine „Phase“ sein sollte. Entweder bist du Antifaschist, oder du bist es nach deiner Argumentation nach dieser „Phase“ halt nicht mehr. Was sollte man deiner nach dann denn sein, wenn man „erwachsen ist“? Mitteextremist vielleicht? Nö, will ich nicht sein. Und den „Polizei-Part muten“ ging in dem Kontext eigentlich eher daran, dass ich auf dem Rad natürlich nicht immer alles richtig mache – und mir eine rote Ampel halt manchmal auch komplett am Arsch vorbeigeht, wenn mir die Notwendigkeit, zu halten, wenn einfach keiner kommt, halt auch mal egal ist. Auch deshalb.Trotzdem sehe ich Cops halt immer auch kritisch. Weil ich finde, dass dem so sein sollte. Und werd‘ mal endlich erwachsen, Dnl! (random so mit reingehauen, obwohl das großer Bullshit ist ((dabei aber halb relativiert, um es irgendwie okay klingen zu lassen)), so wie du es versuchst hast) .

          „Werd‘ doch endlich mal erwachsen, Ronny!“

          „Ja, Mutti, gleich.“

          • Dnl6. Oktober 2020 at 22:15

            Da haste recht, Ronny. Sorry für den Post!
            Manchmal sehe ich die Bulls eben zu schnell mit Faschos in einen Topf geworfen. 161 ja klar, aber für mich eben ohne 1312

            • Ronny6. Oktober 2020 at 22:50

              Nicht für Kommentare entschuldigen, wenn sie im Rahmen dessen sind, wofür sie eigentlich mal gedacht waren und gerade deshalb hier stehen bleiben. Und immerhin bin ich mittlerweile so erwachsen, dass sich weiß, dass wir eine 1312er-Auflage nicht zu verkaufen geschafft hätten. Weil das hier wirklich und einzig Liebhaberzeug ist. Ansonsten hätte ich das natürlich versucht! ;)

              • Rumold7. Oktober 2020 at 00:50

                Ob eine 420er-Auflage wohl auch verkaufbar gewesen wäre?! ;D

                • kobpy7. Oktober 2020 at 15:41

                  da bin ich mir sicher!

Schreibe einen Kommentar zu Harry Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.