Zum Inhalt springen

Kraftfklub spielt in Leipzig – Anwohner melden Erdbeben

Kraftklub haben am Freitagabend in der Arena Leipzig vor 12.000 Besuchern ihren Tourauftakt für „Keine Nacht für niemand“ gespielt. Das Motto wurde wohl sehr gerne allzu wörtlich genommen. In der Umgebung haben die Wände gewackelt. Manche Anwohner des Waldstraßenviertels waren so besorgt, dass sie die Feuerwehr riefen. Sie dachten, es gäbe ein Erdbeben. Und das nicht zum ersten Mal.

3 Kommentare

  1. k0rrekt0r6. November 2017 at 09:30

    ==> Sie dachten, es gebe ein Erdbeben. Und das nicht zum ersten Mal.

    War beim Lesen des Artikels erst nicht 100%ig sicher, aber nach Konsultierung des Dudens müsste tatsächlich „gäbe“ verwendet werden…*justsayin*

    Aber das ist ja irgendwie auch kein Wunder, wenn Redakteure nach den ganzen Rächtschreyb-Reformen der letzten Jahre keinen Durchblick mehr haben =)

  2. Peter Steiner6. November 2017 at 11:23

    Bei Kraftfuttermischwerk hat man in Sachen Rechtschreibung eh keinen Durchblick.
    z.B.: „Tüp“ statt „Typ“, das ist nur beim ersten Mal witzig, nicht auf Dauer.

    • Ronny6. November 2017 at 11:29

      Wer „Tüp“ mit y schreibt, tritt auch nach Hundewelpen! Das ist nicht mal beim ersten Mal witzig.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.