Zum Inhalt springen

Letztes Foto der heutigen Mondfinsternis aus Sicht der ISS

Ich hatte hier heute eher Mondfinsternis vong Wolken her, wobei es anfänglich echt verdammt gut aussah und ich den Mond wie noch nie gesehen habe. Bis die Wolken kamen. Und besser wurde es dann auch nicht mehr. Naja.

Alexander Gerst, aktuell mal wieder auf der ISS im All unterwegs, jedenfalls, hat den Mond noch beim Verlassen des Kernschattens erwischt, kurz bevor dieser über dem Südatlantik unterging. Und das sehen zu können ist ja auch schon derbe schön.

2 Kommentare

  1. Ponny28. Juli 2018 at 02:42

    Gilt nicht, der war viel zu weit oben!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.