Zum Inhalt springen

Mit einer Drohne durch eine Burganlage

Benoit Finck lenkt eine Drohne um die mittelalterliche Burganlage von Le Mont-Saint-Michel und macht dabei nicht wenig beeindruckende Aufnahmen.


(Direktlink, via Maik)

4 Kommentare

  1. Marcus Aurelius1. September 2020 at 13:34

    Ich war vor 4 Jahren, zum Ende der Saison im September, auf dem Mont-Saint-Michel, und war wirklich tief beeindruckt. Beim Laufen durch das Labyrinth der Gassen, den unzähligen Sälen und schummerigen Krypten kam tatsächlich das Gefühl auf, durch die Zeit, zurück ins Mittelalter, gefallen zu sein. Wer für so etwas (Burgen, Abteien, Dome, Kathedralen, Schlösser) ein Faible hat, sollte sich den Mont-Saint-Michel wirklich nicht entgehen lassen, und so weit entfernt liegt das Wattenmeer der Normandie ja eigentlich auch nicht. (Wenn ich mich nicht täusche, darf man bis Ende September auf die Insel, und dann erst wieder nächsten Juli).

  2. sld1. September 2020 at 18:09

    woar! wie parkour. nur mit drohne.

  3. Jens2. September 2020 at 08:19

    ALTER!

    Ich war vor langer Zeit auch mal dort. Sehr beeindruckend das alles. Aber so ein Drohnenflug ist mega!

  4. krims.krams (51) – Monstropolis2. September 2020 at 14:47

    […] Datenabgriffe zu legalisieren Ein unsichtbarer PC, eingebaut in einen Holztisch Mit einer Drohne durch eine Burganlage Kleine Lebensmittelkunstwerke von Etoni Mama Deep Afterhour Nr. 350: Tannhäuser Zahlen, bitte! Die […]

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.