Zum Inhalt springen

Das Kraftfuttermischwerk Beiträge

FUCKSCHEIßDRECKMISTPISSVERDAMMTER!!!

Immer wenn ich von irgendwem höre oder irgendwo lese, dass jemandem das Laptop geklaut wurde, denke ich mir Argh! Aua, dass tut weh. Jeder der so eine Kiste sein Eigen nennt, weiß wie sehr einem selber so was nahe gehen würde, bzw. vermutet das. Noch schlimmer dann, wenn man, in irgend einer Form, kreativ tätig ist und eigentlich alles mit dieser Kiste macht. Was zwangsläufig bedeutet, dass man allerhand Daten da drauf hat. Das eigentlich Schlimme daran ist aber nicht mal der Umstand, dass da einen gewissen finanziellen Wert hat, sondern vielmehr der, das eben jede Menge Energie, Herzblut und Seele in so einem Ding steckt, wenn man es eine Weile hat und viel damit gearbeitet hat. Ich kann dieses Gefühl jetzt voll und ganz nachvollziehen. Nachdem es seit Vorgestern einfach nicht mehr angehen wollte, wurde es mir nun, heute, geklaut. Fuck! Ich könnte kotzen, so richtig kotzen und das liegt nicht nur daran, dass ein Neues erstmal Geld kostet, was ich lieber Ende des Jahres ausgegeben hätte, sondern eben daran, dass es richtig weh tut. Es war mein Baby, alles was ich in den letzten 3 Jahren an Musik gemacht habe, hatte genau darauf zumindest seinen Anfang genommen. Etliche Grafiken, Flyer, Shirts etc. habe ich darauf gemacht. Von den 13000 Fotos die ich da drauf habe mal ganz zu schweigen. Es ist eben ein Stück von mir, was mir da heute genommen wurde.
Grundlage in meinem Job ist Vertrauen. Ich meine damit nicht, dass ich naiv oder total bescheuert wäre, aber ein gewissen Grundvertrauen bringe ich generell jedem entgegen. Das muss so, denke ich. Nun habe ich heute mal zehn Minuten nicht aufgepasst, weil ich nicht aufpassen konnte, rein räumlich gesehen. Abends musste ich dann feststellen, dass in meinem Rucksack zwar noch die Laptoptasche, aber in der eben kein Laptop mehr war. Weg. Aus dem Rucksack und der Tasche. Ohne Netzteil. Du Vollidiot! Das ist mein Laptop. Das sind meine Aufkleber. Der Inhalt ist mein geistiges Eigentum, um das mal in dem Kontext zu benutzen, in den es gehört. Ich bin traurig. Sehr traurig.
Da hilft auch das Backup nichts, was ich hier noch habe.
Asi!

5 Kommentare