Zum Inhalt springen

Räuber scheitern am Thekenglas eines Juweliers

Der Fortschritt macht auch an der Front des Juweliersicherheitsglases keine Pausen und so zeigen sich dort Entwicklungen, die mal eben das Dreschen von 400-600 Gramm Hammern einfach so wegstecken, ohne das dabei auch nur irgendwas zu holen sein würde. So aufgezeichnet vor ein paar Tagen in Malaysia. Auf reddit meint man derweil, dass das mit Spitzhacke besser geklappt hätte, aber nun ist ja erstmal zu spät.


(Direktlink, via BoingBoing)

2 Kommentare

  1. Peter27. Juli 2017 at 11:08

    Warum hat mein Smartphone nicht sowas?

  2. civ3127. Juli 2017 at 20:29

    Sicher, dass das in Malaysia war?
    Soone Nummer wäre ein nationales Ereignis!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.