Zum Inhalt springen

Raveland im Neuland – Marusha spielt im Konrad-Adenauer-Haus

Dass Marusha eine Freundin der CDU-Politik ist, ist lange kein Geheimnis mehr. Das hat wohl auch die CDU mittlerweile mitbekommen und sie vielleicht auch deshalb zur heutigen Party der „#cnight: Die Digitale Agenda“ gebucht, damit sie dort mit einem Papp-Adenauer somewhere over the Rainbow vom digitalen Neuland der CDU ins Raveland der Marusha fliegen kann. Oder warum auch immer. Die Welt ist so schlecht geworden!

Immerhin: Peter Tauber schreit „Hurra“ und vielleicht fliegt im Adenauer-Haus den Konservativen, die sich nie zu schade waren über Techno immer nur das Schlechteste verlautbaren zu lassen, ja gerade so richtig schön das Blech weg. Allein, ich glaube nicht daran. CDU-Kollegen von Tauber meinen gar, da fiele jetzt das Kind in den Brunnen und man würde mit dem Gig von Marusha einer „Mode hinterherhecheln„. (Und ja, kiffen wäre auch mal eine Maßnahme!)

Bildschirmfoto 2014-11-05 um 22.14.47

Da weiß man dann auch, wie die CDU tickt – einige dort glauben, dass Marusha auch nach 20 Jahren immer noch in Mode sei. Kann man sich nicht ausdenken. Das alles nicht!
(via Stephan Urbach)

8 Kommentare

  1. Markus5. November 2014 at 22:26

    Das passende Kontrastprogramm gab es dann vor zwei Wochen bei 10 Jahre netzpolitik.org, mit Tanith, Freshmeat, Por.no und anderen.

  2. Jothaka6. November 2014 at 04:28

    Markus,
    gruselig die Frau „…leuchtender als Gorleben..“ die kann sich mit der dings, ähm Schröder zusammentun., ’ne Angelastatue basteln, dazu ne Kapelle und dann stündlich 10 Rauten beten zur heiligen Mutter Angela

  3. Mart6. November 2014 at 08:55

    Als nächstes lassen sie dann David Guetta „auflegen“?

  4. Frankie goes6. November 2014 at 12:20

    Mein Gott… Die Frau verdient ihre Kohle damit… was solls…. wenn man glaubt man könne sie nicht mehr ernst nehmen ist schon 10 Jahre (oder mehr) zu spät…. Also was kommt als nächstes Kraftfuttermischwerk? … Der Bloq wird immer schlechter…

  5. Nina7. November 2014 at 11:40

    Frankie goes,

    Frankie goes:
    Mein Gott… Die Frau verdient ihre Kohle damit… was solls…. wenn man glaubt man könne sie nicht mehr ernst nehmen ist schon 10 Jahre (oder mehr)zu spät…. Also was kommt als nächstes Kraftfuttermischwerk? … Der Bloq wird immer schlechter…

    Die verdient doch nicht nur ihre Kohle damit! Hast du mal den Artikel zu dem Interview (oder das Interview selbst, welches oben erwähnt wird) gelesen? Also entweder bist du völlig naiv oder wählst selber Merkel. Und diese Frau kann man unmöglich ernst nehmen. Zu viele Drogen oder keine Ahnung, aber irgendwas hat der Alten ordentlich das Hirn verbrannt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.