Zum Inhalt springen

Rentner jagt Marder mit Heißluftpistole – und setzt Fassade in Brand

Die merkwürdigste Nachricht des Tages kommt vermutlich aus Thüringen und wirft einige auf. Wie wollte er mit der Heißluftpistole den Marder erlegen? Wollte er den grillen und hat gehofft, der Marder würde das ohne weiteres mit sich machen lassen? Hat sich der Marder hinter der Holzfassade versteckt? Dachte der Mann, dass Hitze seiner Holzfassade nichts anhaben könnte? Ist das Karma? Was sagt die Versicherung wohl dazu? Und vor allem: wo ist der Marder?

bildschirmfoto-2016-12-02-um-09-42-26


(Screenshot: In Südthüringen, via Sascha)

2 Kommentare

  1. Carsten2. Dezember 2016 at 14:26

    Na, das muss man nun aber auch verstehen. Das ist die einzig erfolgversprechende Jagdmethode bei Canoidea Rodenti .

  2. Nager2. Dezember 2016 at 19:13

    Schon erstaunlich, daß der Marder neuerdings zu den Nagetieren zählt. Aber die Reporter und Zeitungsschreiber waren halt genau so helle wie der Rentner!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.