Zum Inhalt springen

Restauration einer ollen, verbeulten Ölkanne

Das Internet weckt mitunter merkwürdige Vorlieben, von denen man selber bisher gar nichts wusste. Ich für meinen Teil gucke seit Monaten unheimlich gerne My mechanics dabei zu, wie er alte Werkzeuge ins Jetzt restauriert. So wie diese olle Ölkanne hier, die schon ein paar Jahrzehnte auf dem Hals haben dürfte und von ihm in fast pedantischer Kleinarbeit restauriert wurde. Ganz schön großartig.


(Direktlink)

3 Kommentare

  1. Marcus8. Februar 2019 at 20:49

    Ich schaue mir seine Videos auch seit einer Weile an und bin sehr begeistert. Problem dabei: Man sucht natürlich weitere Videos von anderen Leuten und merkt schnell, dass „my mechanics” schon der Gold-Standard für Restaurations-Videos ist. Alle anderen wirken im Vergleich amateurhaft. Aber manchmal ist weniger ja mehr und so schaut man sich seine Schraubstock-Restauration eben das dritte Mal an ;-)

  2. Magnus9. Februar 2019 at 23:11

    Danke Ronny, bin durchaus auch auf den Geschmack von Restaurations-Videos gekommen, ist gar nicht mal so eigenartig – du bist nicht alleine!

  3. Alex M.10. Februar 2019 at 13:37

    Einfach nur großartig.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.