Zum Inhalt springen

Samstags in Spandau Nazis blockieren ✔

Ich war vorhin mit der Frau des Hauses in Spandau. Neonazis hatten dort zu einem Gedenkmarsch für Hitlers einstigen Parteistellvertreter Rudolf Heß mobilisiert – und das muss man ja nun wirklich nicht unwidersprochen hinnehmen. Das sahen andere wohl auch ähnlich und so versammelten sich gut 2000 Gegendemonstranten, um den 400-500 Leuten, die Heß mit Fahnen der Reichsfarben des Deutschen Reiches gedenken wollten, die Route zu versauen. Das gelang recht gut. Die selbsternannten „nationalen Widerständler“ liefen erst um die 300 Meter, standen dann gut zwei Stunden in der Sonne rum und mussten dann aufgrund mehrerer Blockaden erst eine sehr viel kürzere Alternativ-Route laufen, um kurz darauf begleitet von der Polizei zum Bahnhof gebracht zu werden. Lief nicht.

Es gab da heute Passanten, die meinten, dass man nicht gleich ein Rechter sei, weil man an einem Rudolf Heß-Gedenkmarsch teilnimmt.‬ Mir fehlt irgendwie die Perspektive, darauf zu kommen, dass Leute, die einem Nazi gedenken, keine Rechten sein könnten. Für mich sind das keine Patrioten, keine Besorgten oder AfD-Wähler, sondern schlicht Neonazis.

‪Es gab junge Araber mit Pali-Tüchern, die deutsche Shoah-Relativierer lauthals aus der Gegendemo gedrängt haben, was mich tatsächlich beeindruckt hat‬.

‪Es gab in der Blockade besoffene Nazis, die die Sitzblockierer vollgepöbelt haben und dann gerade so ungeschoren davon kamen.‬ Also so ganz knapp mit den Beinen in den Händen.

‪Es gab eine philippinische Frau, die anmerkte, das die eingesetzte Polizei zu 99,00 % aus Weißen besteht.

Es gab einen jungen Polizisten, der die Demo der Heß-feiernden „Nazi-Demo“ nannte. ‬

‪Und es gab eine sehr bunte Kultur des Gegenprotests. Alte, Junge, Laute, Leise, geeint in der Entschlossenheit, den Arschlöchern nicht die Straßen zu überlassen. ‬

‪Stabil, Spandau, stabil! ‬Ein guter Samstag.

14 Kommentare

  1. Betamensch20. August 2017 at 11:51

    Und was ist mit der Faschoideologie Islam?

    Warum protestiert Ihr dagegen nicht?

    Diese Ideologie ist doch weit aus brutaler als paar rechte Säcke.

    woher kommt da nur die Beisshemmung?

    Habt Ihr Angst auch von Moslems ermordet zu werden,

    wie jene die Kritik an dieser Ideologie ausübten?

    • Ronny20. August 2017 at 13:40

      Whataboutism in seiner primitivsten Form. ¯\_(ツ)_/¯

      Und wir können dennoch mal gucken, welche dieser Ideologien in den letzten Jahrzehnten für mehr Terror in Deutschland verantwortlich ist. Oh…

      • Betamensch20. August 2017 at 14:22

        Ja wir können gerne aufzählen wer wieviel mordet.

        Wer schaffts denn täglich für 99% des weltweiten Terror verantwortlich zu sein?

        Die Rechten, Linken oder Moslems?

        Welche Ideologie vertreibt und ermordet Christen, Juden und Homosexuelle?
        Wer hat eine Religion welche derartiges Verhalten vorschreibt und gut heissen lässt?

        Primitiv ist es all das zu Ignorieren, schön zu reden bis zum nächsten Anschlag und absolut null Lösungsansätze bieten.

        Primitiv ist es alle Energie in das Positionieren der eigenen Ideologie zu stecken,
        anstatt endlich Lösungen zu finden, daß wir alle nicht mehr Verhältnisse haben wie in Israel mit einem Leben voller Terror.

        Primitiv ist es die Angreifer auf unseren liberalen Lebensstil auch noch zu verteidigen und so tun als ob das alles nur harmlose Sandkastenspiele sind.

        Primitiv nicht wahrhaben zu wollen das eine real exisitierende Armee von Terrorristen, welche sogar Armeen im Orient fast nicht bekämpfen können,
        uns ausrotten will.

        Eigendlich ist es sinnlos hier noch zu schreiben.
        Wie die Rechten seid Ihr Linken so dermassen Verkopft,
        Intolerant, hochgradig gewaltbereit (G20) festgefahren in euren Ideologien das
        ihr jeglichen Bezug zur Realität längst verloren haben
        und unfähig zur Selbstreflexion seid.
        Ihr entlarvt euch selber das ihr nicht die guten seid.
        Wahrt ihr auch nie. Siehe Genozid von Lenin, Stalin, Mao, Polpot.

        • Ronny20. August 2017 at 14:32

          Dafür, dass es eigentlich sinnlos ist, schreibste aber ganz schön viel. Dummes Zeug auch. ?

          • Betamensch20. August 2017 at 15:10

            Dumm ist wenn seit Jahren zu dem Thema schon alles in allen Details gesagt wurde, eure Wunschutopien wissenschaftlich bewiesen bitter böse gescheitert sind und Ihr Linken immer noch stur eure alten Parolen gebetsmühlenartig runter labert. Wieviel Leid, Morde, sexuelle Belästigung, Gewalt, Aggressionen brauchts denn noch das Ihr endlich merkt einer falschen, extremen neoliberalen, Ideologie hinter her zu laufen?

            • Harry21. August 2017 at 15:44

              Ohje. Das mit der Realitätsverweigerung scheinst du ja auch gut hin zu bekommen. Kleiner Tipp: Bild-Schlagzeilen, web.de News und PI-News geben die kein realistischeres Bild der Welt, sondern ein paranoideres.

        • flausch21. August 2017 at 14:45

          Seufz. Im selben Tonus: eigentlich ist das ja sinnlos, dem zu antworten..

          Aber:

          – wo kommen denn die 99% her? Stammt die Zahl aus einer Studie „Wer ist für den weltweiten Terror verantwortlich?“? Oder ist die schlicht ausgedacht, weil sie die eigene Meinung bestätigt?

          – Rechts/Links sind (politische) Richtungen. „Moslems“ beschreibt eine Religionsgemeinschaft. Auch wenn es weh tut: unter Moslems gibt es auch Rechte und Linke! Und alle haben sie Rechte!

          – Nochmal: Christen und Juden bilden Religionsgemeinschaften. Homosexuelle sind eine gesellschaftliche „Gruppierung“. Es gibt homosexuelle Christen, Juden und – festhalten – Moslems!

          – Wer so eine Religion hat? Christen in jedem Fall auch. Schon mal die Bibel gelesen?

          Naja. Wer „verkopft“ als Argument verwendet, dem ist es mit kritischem Hinterfragen und Nachdenken anscheinend selbst nicht so wichtig. Weiter machen.

  2. da]v[ax20. August 2017 at 15:45

    Ich bin voll bei dir, Ronny. Nur den „Nazis aufs Maul“-Sticker finde ich voll panne weil eben Gewaltaufruf. Aber sonst: läuft.

    • achim21. August 2017 at 12:51

      der sticker ist kein gewaltauftruf, denn dazu fehlt das verb.

    • Harry21. August 2017 at 15:47

      Was mich an der entsprechenden Debatte in den USA grade positiv überrascht ist ja, dass auf jeden „aber Nazis hauen ist auch schlimm“-Kommentar mit einem US-Veteran geantwortet wird, der sagt, dass er damals Nazis erschossen hat und es heute wenn notwendig wieder tun wird.
      Ich glaub die USA wusste schon ganz gut, warum sie damals nicht den Debattier-Club an der französischen Küste hat landen lassen.

      • achim23. August 2017 at 15:46

        …weil der immernoch in wien war? (und der krieg total lief?)

  3. Ehrlichkeit20. August 2017 at 16:02

    Nur 400 – 500 Leute? Typisches linkes Runtergerechne!

    Laut Polizei waren 1100 in Spandau und 300 in Falkensee.

    • Ronny20. August 2017 at 16:31

      Stimmt. Es waren in der Tat mehr als die hier angegeben 400-500. Gestern auf der Demo war das nicht wirklich ersichtlich, Medienberichten zu Folge waren es um 800 plus die Verirrten in Falkensee.

      Und noch ein Fehler. Ich schrieb hier fälschlicherweise, dass sie 300 Meter gelaufen sind. Es waren nur 150. Ich denke, so gleicht sich das aus. ?

  4. achim21. August 2017 at 12:50

    schmeiß die „ihr linken“- und „linkes runtergerechne“-pauschalisierer raus!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.