Zum Inhalt springen

SpaceX-Rakete explodiert bei der Landung

An Land hatte der Versuch geklappt, jetzt auf einem Schiff nicht: großer Badaboom.

Zunächst brachte die Rakete am Sonntag (Ortszeit) erfolgreich den Nasa-Satelliten „Jason-3“, der Meeresoberflächen vermessen soll, von der Vandenburg-Luftwaffenbasis im US-Bundesstaat Kalifornien ins All, wie die Nasa mitteilte. Die geplante Landung der Raketenstufe auf einer Plattform im Pazifik missglückte jedoch, wie SpaceX-Gründer Elon Musk bei Instagram schrieb. „Es sieht aus, als wäre es eine harte Landung gewesen.“ Eines der Stabilisierungsbeine der „Falcon 9“-Rakete sei abgebrochen.
(SHZ)

Ein von Elon Musk (@elonmusk) gepostetes Video am


(via Andreas)

2 Kommentare

  1. Helge18. Januar 2016 at 16:17

    für die Konstrukteure ist es sicher ärgerlich, wenn es dann am ende an einen der simpelsten und wichtigsten systeme scheitert…

    weitermachen…

Schreibe einen Kommentar zu Marco Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.