Zum Inhalt springen

[Sponsored] IKEA – The Time Travel Experiment – Trailer

Bildschirmfoto 2014-08-14 um 17.15.51

Das schwedische Möbelhaus hat offenbar vor, Menschen durch die Zeit reisen zu lassen. Thematisch würde mir gemessen an der Geschichte von IKEA so einiges einfallen, schließlich gibt es den Laden seit mittlerweile schon über 70 Jahren. Da dürfte locker jede 10 Jahre der von IKEA als Möbel verkaufte Zeitgeist ein so einigen Wohnstuben gestanden haben. Und nicht nur dort.

Ich kenne heute so einige Menschen, deren Buden so aussehen, als hätte man sie direkt und im Gesamten aus dem IKEA-Katalog kopiert. Das könnte auch damals gut möglich gewesen sein. Zumindest fällt mir das in diesem Kontext dazu ein und so ein Zimmerchen in Optik der 60er oder 70er Jahre ist ja heute mal ganz hübsch anzusehen. Aber darum soll es nicht gehen. IKEA will seine Kundschaft in die Zukunft schicken. Was ja auch viel interessanter sein dürfte, schließlich hat die noch keiner gesehen. Was genau am Ende beim „The Time Travel Experiment“ passieren wird, weiß ich nicht, ich mache aber auch kein Marketing. Wir werden es erfahren. Am 20.August.

Bis dahin lässt IKEA im Zuge dessen erstmal einige seiner Kunden von Justin Tranz hypnotisieren, wie der Trailer zeigt.


(Direktlink)

6 Kommentare

  1. r0byn14. August 2014 at 18:24

    eine zeitreise direkt zurueck in die DDR als zwangsarbeiter die moebel herstellten! yeah!

  2. Jim14. August 2014 at 21:33

    Och nee, machst du jetzt ernsthaft Werbung für Ikea? Geht das nicht ohne? Ich mag dein Blog sehr, ist schade, jetzt Werbung für diesen zweifelhaften Konzern hier zu sehen.

  3. Ronny14. August 2014 at 21:35

    Jim,
    Ich würde sagen, ja, sieht ganz danach aus. Klar geht das ohne, wie über 300 Tage des Jahres und 10 andere Artikel heute hier beweisen. ;)

  4. Jim14. August 2014 at 21:42

    Dann verstehe ich nicht, warum du es trotzdem machst. Ich hätte dich eher als ein Mensch eingeschätzt, der sich für den Kommerz nicht auf diese Art und Weise verbrät.
    Es soll mir egal sein, es ist ja dein Blog und du brauchst dich nicht zu rechtfertigen. Schade ist es dennoch.

  5. Ronny14. August 2014 at 21:44

    Jim,
    Ich rechtfertige mich hier schon lange nicht mehr für Werbung. Und zu verstehen, warum ich das wohl mache, ist auch eigentlich auch gar nicht schwer. Und das finde ich ehrlich gesagt auch nur ganz bedingt schade.

  6. Dennis15. August 2014 at 08:08

    Ich glaube ich würde mich auch hypnotisieren lassen. Was für Bewusstseinszustände da wohl möglich sind?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.