Zum Inhalt springen

Schlagwort: Piano

Wenn du merkst, dass du einen großen Song geschrieben hast

Jeder Konzertbesucher kennt diesen Moment, in dem das Publikum die Texte übernimmt und Songs dann auch auch schon mal gänzlich ohne Sänger im wahrsten Sinne über die Bühne gehen. Gänsehautmomente. Schon alleine für das Publikum. Keine Ahnung, wie das für jene ist, die dann auf der Bühne stehen und merken, wie viele Menschen sie mit ihren Songs berühren.

Patrick Bruel jedenfalls war damals in den 80ern ganz offensichtlich total überwältigt von so einer Situation. Schön anzusehen.


(Direktlink, via reddit)

6 Kommentare

Piano mit nur einer Taste im Browser spielen: Touchpianist

Bildschirmfoto 2015-05-06 um 07.41.50

Touchpianist ist eine kurzweilige Browser-Spielerei von Batuhan Bozkurt, bei der man mit nur einer Taste des Rechners klassische Piano-Sound zum Laufen bringen kann. „Spielen“ ist etwas übertrieben, Spaß macht es dennoch. Gibt es auch als App für IOS – für unterwegs.

Touch Pianist is a musical toy / instrument that allows the user to perform hard-to-play classical piano music favorites (from composers like Beethoven, Mozart, Bach, Satie, Debussy to name a few) just by tapping the rhythm of the piece’s particular sound events on a computer keyboard or a touch screen. It also provides live visualisation of the pieces that are being performed. There is no score keeping, the user is free to perform the music in any way they wish. The premise is that it is really fun to perform a piece you know well, exactly like you feel it with so little effort.


(Direktlink, via Hakan)

2 Kommentare

Ein Wachmann der nationalen Bibliothek des Parlaments in Georgien heimlich beim Piano spielen gefilmt

Eigentlich ist Omar Tsereteli Wachmann in der nationalen Bibliothek des Parlaments in Georgien. Wenn er sich aber unbeobachtet fühlt und etwas Zeit übrig hat, setzt er sich offenbar schon mal ganz gerne an den Flügel, der dort in einem Raum steht. Irgendein Besucher der Bibliothek hat ihn dann letzte Woche beim Spielen zugehört und seine Kamera laufen lassen, ohne das Tsereteli Notiz davon nahm. Seitdem ist der Mann auf dem besten Weg, das gesamte Internet zu gewinnen. Vielleicht sollte er über einen Berufswechsel nachdenken und sich generell dem Piano widmen.

Er spielt eine Interpretation von Ludovico Einaudis „Giorni Dispari“, auch im Original wunderschön.


(Direktlink, via TDW)

1 Kommentar

Eine makrografierte Unterwassersymphonie

Vorne schleppt es sich ein bisschen aber dann wird es mindestens genau so schön, wie es der Titel vermuten lässt.

This underwater macro short was filmed in the Lembeh Straits of Indonesia entirely with the incredible Sony a7S camera housed with a Nauticam housing. Most of the creatures shown ranged from the size of a grain of rice to perhaps 2 inches at most. (With the exception of the moray eel and puffer fish). The red „Orang Utan“ crab displaying monkey like behaviour was actually residing in a Coca Cola bottle cap. The yellow hairy shrimp after that was barely 4mm tall!

(Direktlink, via Like Cool)

Einen Kommentar hinterlassen

detektor.fm-Plattenkoffer mit Freund der Familie

Ich habe hier lange keinen detektor.fm-Plattenkoffer mehr gehabt. Zum einen fand ich manche davon nicht so interessant, zum anderen habe ich so viele jetzt auch gar nicht mitbekommen. Aber der aktuelle, kompiliert vom Freund der Familie, passt mir ganz wunderbar in den Abend des Ostersonntags. Piano, Ambient und ganz träge schwerer Dubtechno aus längst vergessenen Zeiten.

Der neue MiXery-Plattenkoffer kommt vom Freund Der Familie. Diesmal mit ganz viel Dub und Ambient aus den späten Neunzigern. Das war die Zeit, kurz bevor die Minimalwelle die Szene überflutet hat. Ein interessanter Blick zurück.


(Direktlink)

Tracklist:
01. Balmorhea – Attesa
02. Hallucinator – Wipeout I
03. Fluxion – Burst Mode (Convextion remix)
04. Fluxion – Influx
05. Rhythm & Sound – Roll Off/S
06. Rhythm & Sound – Smile
07. Maurizio – M07B (unreleased Mix)
08. Chrislo – Fils D’o
09. Boards of Canada – Reach for the Dead
10. Christian Naujoks – True Life / In Flames

Einen Kommentar hinterlassen

Piano Day: Nils Frahm veröffentlicht Album für umme

Vor ein paar Tagen hat der uns allen liebste Klavierspieler Nils Frahm den 29.03. zum Piano Day erklärt. Dieser ist heute und heute gibt es ein neues Album von Nils Frahm. so/o heißt es und kann hier sowohl als Mp3 als auch als Wave for free geladen werden. Zusätzlich kann man sich auch die CD oder das Vinyl bestellen. Besser kann ein Sonntag nicht klingen.

My album –solo– can be downloaded in any desired format and can be listened to for free. For those who like the real thing, there is a vinyl and all other kinds of round discs available (sorry, these are not for free). It would be appreciated if you get this thing on vinyl, simply because it’s very nice looking and sounding! Anyways, this is all part of a fundraising enterprise for a very special piano project. So please read on for a bit …

NF-solo-web3


Das aber ist nicht alles, was diesen Sonntag zum Piano Day macht. Es geht auch darum Geld für den Bau eines Instrumentes zu sammeln: das Klavins M450. Dafür werden 120.000 Euro benötigt, weshalb ich das Album gleich noch mal auf iTunes kaufen werde. Gespendet darf auch werden.

If we meet our goal, piano builder David Klavins can fulfill his lifelong dream and build the Klavins M450.

Our friend David Klavins isn’t out for profit on this one. As he is only driven by hearing his invention himself, he simply wants materials and labor to be covered. I will donate all income generated with –solo– until the financial means are achieved. Building the Klavins M450 will take about two years and we are confident that we will organise a festival around this incredible invention on Piano Day 2017 here in Berlin.

My new record – solo – was recorded on the prototype of the instrument under discussion. Although being a slightly smaller version with 3.7 meters in height, the Klavins M370 is already tremendous and gigantic sounding. But listen for yourself and see if the sound is worth the effort. I have, of course, no doubt it is. If you also feel that the world is in need for an instrument like this, please feel free to donate by buying the record or by donating online. It is much appreciated and everyone who donates or signs up to the newsletter will receive infrequent updates on the building of this unique instrument. Now I have two years to organise a room to place it in and make it accessible to as many ears and hands as possible …

Bildschirmfoto 2015-03-29 um 13.57.30
3 Kommentare

Kleine Nachtmelodien: Latex Distortion – Headset Education XI

Mirsch, der einst für das tolle Netlabel One Bit Wonder mitverantwortlich war und sein Projekt Latex Distortion wiederbelebt hat, schreibt mir:

Seit one bit wonder hat sich viel verändert – man wird eben älter. Aber die Katze lässt ja bekanntlich das Mausen nicht und das ist auch der Grund für die Kontaktaufnahme, mit der ich zunächst doch etwas gehadert habe (Ich bin kein Freund der „Kaltakquise“).

Nach dem Ende von one bit wonder hatte ich auch mein Musikprojekt „Latex Distortion“ an den Nagel gehängt. Lag auch daran, dass mein Kompagnon nach München gezogen und das ganze ziemlich schnell eingeschlafen ist. Nachdem ich ein paar Jahre experimentiert habe, habe ich Latex Distortion nun wiederbelebt (eigentlich so wie sich Funkstörung auch (yay!)). Damit bin ich nicht sonderlich aktiv, aber mache hin und wieder ein paar Tracks und Mixes. Wohin die Reise mit Latex Distortion geht, weiß ich auch nicht so genau, aber der Weg ist ja das Ziel.

Sein Mix läuft hier seit zwei Tagen und nichts könnte besser in eine sonntägliche Nacht passen, als eben dieser. Die Tracklist könnte genau so auch von mir sein.


(Direktlink)

1 Kommentar

Zwei Klaviere als Playstation-Controller: Sound Fighter

Cyril Chapellier und Eric Redon haben zwei Klaviere zu Playstation-Controllern umgebaut und spielen damit Street Fighter. Und das klingt sogar recht ordentlich.

TL,DR; We seamlessly transformed two classical upright pianos into Playstation 2 controllers using custom analog piezo triggers, Raspberry Pi B+ and Arduino Unos and created a specific Python3 firmware to map a classical playing style onto the Street Fighter Alpha 3 Gameplay including combos and the like.


(Direktlink, via Martin)

4 Kommentare