Zum Inhalt springen

Schlagwort: Ships

Wie eine riesige Schiffswelle geschmiedet wird

Vermutlich hatten die wenigsten von uns jemals die Gelegenheit, dabei zuzusehen wie eine hydraulische Pressschmiedemaschine aus Tonnen von Stahl eine Schiffswelle schmiedet – und ich weiß auch garantiert nicht, ob ich das in der Nähe stehen. Weil: heiliger Bimmbamm! Was da für Kräfte wirken müssen und ordentlich heiß dürfte es auch sein. Da reicht mir doch schon der Blick auf einen Bildschirm, um davon beeindruckt zu sein.


(Direktlink)

3 Kommentare

Kreuzfahrtschiff kracht in den Hafen von Venedig

In Venedig ist gestern ein riesiges Kreuzfahrtschiff erst in ein kleines Touristenboot und dann in die Hafenanlage geknallt. Dabei gab es mehrere Verletzte. Und wenn ich das Video so sehe, würde mir dabei wahrscheinlich ganz schön der Stift gehen. Alter.


(via Blogrebellen)

Einen Kommentar hinterlassen

Angetrunkener Käpt’n fährt sein 6000-Tonnen-Schiff in eine koreanische Brücke

Was so passiert, wenn du halbbesoffen einen 6000-Tonnen-Kollos unter deinem Hintern zu manövrieren hast und es auf einigen Ebenen ziemlich dolle verkackst. So wie dieser russische Käpt’n hier, der seinen Dampfer mal eben in eine vielbefahrene Brücke in Busan, Südkorea, gesteuert hat. Es gab keine Verletzten. Die Kapitänslizenz dürfte wohl trotzdem erst mal weg sein.

The Korea Coast Guard (KCG) said the 5,998-ton Seagrand sailed into the side of the Gwangan Bridge at around 4:20 p.m. before turning back to head in the opposite direction. … The KCG nabbed the vessel and questioned the crew aboard. It said the ship’s Russian captain, whose identity is being withheld, had a blood alcohol content of 0.086 percent. The legal limit is 0.03 percent.


(Direktlink via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

Fähre fährt in Hafenmauer und verursacht Ölteppich vor Gran Canaria

In Las Palmas hat ein Kapitän nach eigenen Angaben die Kontrolle über sein Schiff verloren und ist in eine Hafenmauer geknallt. Dabei macht so ein Riesenschiff halt auch keinen kleinen Schaden. Dennoch sind alle Passagiere mit einem Schrecken davongekommen. Für sie gab es wohl keine ernsthaften Verletzungen.

Videos and photos of the accident appeared quite serious, although no injuries have been reported.

The ship involved was the Volcan de Tamasite and, according to information received by The Canary, 140 passengers were on board at the time, though nobody seems to have been seriously hurt, some reports have mentioned up to four people with minor injuries.

Aber: der Unfall verursachte vor der Insel einen Ölteppich.

Wie der regionale Notdienst mitteilte, wurden dabei Hafen-Tankleitungen beschädigt, aus denen 60.000 Liter Treibstoff ins Meer liefen. Spezialisten versuchen, den etwa drei Kilometer langen und 400 Meter breiten Ölteppich einzudämmen.


(Direktlink, via BoingBoing)

1 Kommentar