Zum Inhalt springen

Wenn du mal kein Warndreieck dabei hast, nimmste halt ’ne Schüssel Paprika

Letzte Woche auf der A2 kurz vor dem Rasthof Börde: einem Autofahrer aus Litauen ist die Karre verreckt, er musste auf dem Standstreifen innehalten. Dummerweise hatte er kein Warndreieck an Bord, was ja ein bisschen doof ist, wenn man auf „Gefahr“ auf dem selbigen hinweisen möchte. Soweit, so unpässlich.

Allerdings hatte der Fahrer ein paar rote Paprika im Wagen, aus denen er kurzerhand ein Warnsignal in einer Glasschüssel baute. Die Polizei sah ob der Kreativität des Litauers von einem Bußgeld ab.

„Auf dem Standstreifen stand eine Schüssel mit rotem Paprika-Gemüse und Tomaten. Ein Autofahrer aus Litauen hatte sie dort hingestellt, weil er mit seinem Wagen eine Panne – und kein Warndreieck hatte.

[…]

Von eine Anzeige sahen die Beamten übrigens aus Kreativitätsgründen ab. Dennoch wäre ein Warndreieck die bessere Wahl gewesen, so die Polizei.“

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.