Dennis aus Berlin: „Südländer können nicht lieben“

Ich hoffe ja immer, dass Videos wie diese irgendwie gefaket sind, andererseits weiß ich, dass dieser Mann mit seiner Sicht auf die Welt leider nicht alleine durch die selbige geht. Rayk Anders hat sich mit Dennis getroffen und ihn reden lassen. Über „seine Wahrheit“ und so. Es schmerzt.

Dennis ist überzeugt davon, dass die Machthaber ihn mundtot machen wollen, weil er mit seinen Thesen den aktuellen Status Quo gefährde. Er legt dabei großen Wert darauf, dass er ausdrücklich kein Rassist sei und sieht sich unrechtmäßig als „Nazi“ abgestempelt.

Ich habe ein Interview mit ihm geführt – und einfach mal reden lassen. Weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass Menschen ihr wahres Gesicht zeigen, je weniger Widerstand man ihnen im Gespräch leistet. Und auch wenn es mich innerlich juckte, ihm MEINE Meinung zu seinen „Wahrheiten“ zu entgegnen, so habe ich mich zusammengerissen, um euch diesen raren und ungefilterten Eindruck davon zu vermitteln, was in den Köpfen einiger „Ich-bin-ja-kein-Rassist-ABER…“-M­enschen teilweise vor sich geht.

Deutschland, deine Nachbarn.


(Direktlink)

Tagged: , ,






Kommentare: 17

  1. Jyrm 20. Juli 2014 at 23:00  zitieren  antworten

    Ich empfehle da die „Mondverschwörung“. Eine bunte Tour durch die gruseligen Abgründe jener Menschen dort. Man weiß da nicht ob man lachen oder weinen soll.

  2. hair 20. Juli 2014 at 23:25  zitieren  antworten

    Dem seine Frisur….“warum liegt da Stroh?“

  3. jacques 21. Juli 2014 at 04:39  zitieren  antworten

    Mit Müh und Not habe ich die 6:30 Minuten durchgehalten, ohne schreiend mit dem Kopf gegen die Wand zu laufen. Schlimmmmmmm…..

    Hier noch the very Worst of Neuschwabenlandforum um „Prof.“ Axel Stoll

  4. jensen 21. Juli 2014 at 08:02  zitieren  antworten

    Ich kann mir nicht helfen. Irgendwie hat der eine gewisse auch äußerliche Ähnlichkeit mit Ken Jebsen.
    Is das jetzt nu Satire, oder was? Ich blick bald nich mehr durch.

  5. kas 21. Juli 2014 at 08:09  zitieren  antworten

    Mein Frühstück wurde erfolgreich im Strahl ausgekotzt.

  6. Sven 21. Juli 2014 at 08:09  zitieren  antworten

    Oh man. Was für ein Idiot. Glaubt er diesen Quatsch wirklich?

  7. inka 21. Juli 2014 at 10:41  zitieren  antworten

    Er unterhält sich mit „diversen Leuten“? Ich würde gerne lachen können, geht aber nicht. Und ich mag nicht nachschauen, wieviele debile „Follower“ der Typ hat. Ich fürchte, es ist mehr als einer. Was schon unfassbar wäre. Wenigstens brauch ich mir jetzt nix mehr zu Essen fürs Frühstück kaufen. Fuck.

  8. […] >video dennis aus berlin: “südlaender können nicht lieben” (das kfmw) […]

  9. Sara 21. Juli 2014 at 14:35  zitieren  antworten

    Ich merke, wie mein IQ sinkt, während ich mir diesen Quatsch anhöre.

  10. Sara 21. Juli 2014 at 14:51  zitieren  antworten

    jacques,

    jacques,

    jacques,

    Un-fucking-believable…

  11. floh 21. Juli 2014 at 16:55  zitieren  antworten

    bei den mayan und bei den imkern?? ich wusste es, immer diese imker…

  12. klpp 21. Juli 2014 at 18:58  zitieren  antworten

    Was zum Fick bin ich sehend.

  13. digger007 21. Juli 2014 at 19:32  zitieren  antworten

    Das erträgt doch keiner?! Am Stück kann man das doch nicht ansehen. AUA

  14. Hamburg 22. Juli 2014 at 00:18  zitieren  antworten

    In der Runde ist Dennis regelmäßiger Gast. Das NSL Forum Berlin ist eine beliebte Anlaufstelle für braune Spinner. Muss man wissen! :)
    jacques,

  15. Martin Terkatz 22. Juli 2014 at 07:40  zitieren  antworten

    Braunees Hemd.

    Mein Gott, was für ein Trottel…. das macht traurig und wütend.

  16. blablubb 22. Juli 2014 at 10:47  zitieren  antworten

    …da kann man sich nurnoch an den kopf fassen… so ein bullshit. welcher normal denkende mensch kommt auf so einen schwachsinn… …wahrscheinlich die „6 % psychopathen“, von denen er redet.

  17. Malte 22. Juli 2014 at 15:21  zitieren  antworten

    Ich fand es sehr unterhaltsam…An was Menschen so glauben können, wenn sie nichts anderes zu tun haben. An den Hersteller des Videos: es heißt „arbeitssuchend“ ….nur fürs nächste Mal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *