Zum Inhalt springen

Adventskalender 2014, Türchen #08: youANDme – Below the Surface

ak2014_08_youANDme


Martin von youANDme ist Label Head von Rotary Cocktail. Irgendwie kamen wir mal über Marko zusammen und seitdem pflegen wir das, was sich wohl „Internetbekannschaft mit musikalischem Hintergrund“ nennt. Hin und wieder schreiben wir, er schickt Links zu neuen VÖs, ich höre mir die an.

Ein Label wie dieses zu machen ist an sich schon Statement. Eines das sagt, dass die Deepness dort die Krone aufbekommt. Die Krone, die mit Dubchords durch die Luft getragen wird.

Er schafft mit seinem Mix hier fast das Kunststück, die Quintessenz des diesjährigen Kalenders in 1:44 zusammenzufassen. Dub ist dabei, Techno, Piano und noch viel mehr. Als ich die Tracklist sah, dachte ich so, „Heilige Scheiße! Wie geil ist das denn!“ Weil sie eben von all dem etwas hat, was mich stilistisch so über das Jahr begleitet hat. Das alles so zusammenzubinden ist nicht die kleinste Aufgabe im musikalischen Universum, aber er meistert sie, als hätte er nie etwas anderes getan. Nach dem Hören, glaube ich fast, das dem wirklich so ist, und er tatsächlich nie wirklich irgendwas anderes gemacht hat. Ganz großes Tennis, das er hier auf einem übergroßen Platz der Stile spielt. Sehr gemächlich tut er das, aber warum auch nicht? Es ist Montag, kein Grund für Stress. So gar nicht.

Zum Ende hat man bei jedem Track die Hoffnung im Kopf, dass das bitte noch nicht der letzte sein würde, und es eigentlich doch für immer so weiter gehen könnte. Noch einer dieser ganz besonderen Mixe.


(Direktlink)

Style: Dub, Techno, Downbeats, Below the Surface
Length: 01:44:03
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
01. Paul St. Hilaire & René Löwe – „Faith“ (Vox Mix)
02. youAND:THEMACHINES – „Sansula“ (Deep Mix)
03. Little Owl – „Fav Mood“
04. Yagya – „Rigning Fimm“
05. Martin Kohlstedt – „Leh“
06. Ricardo Villalobos & Max Loderbauer – „Rekondakion“
07. Hang Massive – „From the View“ (Live) [feat. Baba Alex]
08. Hang Massive – „From the View“
09. Ludovico Einaudi – „Lady Labyrinth“
10. Little Owl – „Fathers Footsteps“
11. Boards of Canada – „Music Is Math“
12. Delano Smith – „Thoughts“
13. Stimming – „November Morning“ (Brandenburgisches Staatsorchester Version)
14. Nils Frahm – „Less“
15. Basic Channel – „Lyot“ (Remix)
16. Fingers In The Noise – „Dead River“
17. Herbert – „It’s Only a Reprise“
18. Björk – „Pagan Poetry“ (live)
19. Björk – „Pagan Poetry“ (Matthew Herbert Handshake Mix)
20. Rhythm & Sound – „Let Jah Love Come“
21. Basic Channel – „Radiance I“
22. Martin Kohlstedt – „Exa“
23. Yagya’s rain
24. Cold – „Strobe Light Network“

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier.

8 Kommentare

  1. jens8. Dezember 2014 at 09:45

    Nils Frahm – “Less”
    15. Basic Channel – “Lyot” (Remix)
    16. Fingers In The Noise – “Dead River”
    17. Herbert – “It’s Only a Reprise”
    18. Björk…

    Allein, das schon ineinander zu verweben….großartig!

  2. Dubs8. Dezember 2014 at 11:48

    …und schon wird der Montag bunt

  3. r0byn8. Dezember 2014 at 14:07

    eigentlich kannst du den adventskalender jetzt echt schliessen. was ein mix!

  4. icke8. Dezember 2014 at 16:29

    r0byn,

    hat er recht, oder wie der Postdamer sagt: abo hallo!

  5. Danemyt8. Dezember 2014 at 16:39

    SoundCloud sagt: „Sorry! We can’t find that track.“ :/

  6. bene8. Dezember 2014 at 16:53

    der mix ist großartig!

    zusammen mit dem von saetchmo ganz vorne mit dabei (was aber auch mehr an meinem persönlichen musikgeschmack liegt, als an einem qualitätsunterschied zu den anderen – da stecken in jedem arbeit und ahnung drin!)

  7. André8. Dezember 2014 at 19:26

    Wunderbar, einfach nur wunderbar. Dieses Jahr ist der Kalender jetzt schon „die Bescherung überhaupt“. Dickes Dankeschön für die schönen Klänge.

Schreibe einen Kommentar zu jens Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.