Zum Inhalt springen

Akustische Hängematte: T.erra @ Psychedelic Experience Festival 2014

Man muss ein Auge auf und vor allem ein Ohr für die wirklich guten Downbeat-DJs haben – so viele gibt es von denen nämlich nicht. T.erra ist einer von ihnen und er spielt eben auch auf den Ambientfloors der Psy-Trance Festivals nicht diesen triefenden, mitunter furchtbar kitschigen Ethno-Ambient, sondern legt auch mal die ein oder andere Jazzplatte auf die Teller. Durchaus intelligente Musik um in der Hängematte vor sich hin zu träumen. So auch beim diesjährigen Psychedelic Experience Festival, dessen Ambient-Floor er akustisch bereichern konnte.

Dass er dann immer mit diesem „Vinyl only“ hausieren geht, finde ich persönlich ja ein bisschen albern. Zum einen ist das noch lange kein Qualitätsmerkmal für einen guten Mix, zum anderen ist mir am Ende doch völlig wumpe, wie ein solcher Mix entsteht. Hauptsche, er vermag mich mitzunehmen und das tut dieser hier, selbst wenn er den auf einem iPhone zusammengeschoben hätte, aber nun gut.

150 Minuten organischer, cremigster Elektronik mit Ausläufen zum Jazz, zum Soul und zur Liebe sowieso. Hätte ich mir gerne auch live gegeben.


(Direktlink)

4 Kommentare

  1. Peter29. Juni 2014 at 11:58

    schöner Mix. Ich persönlich habe festgestellt, dass „Vinyl-only“-Mixe im Schnitt um einiges durchdachter und qualitativ hochwertiger sind. Meiner Einschätzung nach liegt das vor allem am Preis: Wer 9€ für eine Platte ausgibt und dafür u.U. durch die halbe Stadt laufen muss, macht sich sehr wahrscheinlich ein paar mehr Gedanken, als jemand, der einen kostenlosten Download anschiebt….

  2. T.ERRA29. Juni 2014 at 22:00

    Vinyl hin oder her .. die Diskussion hat ja nun wirlich schon soooo einen Bart .. ich verstehe voll und ganz, dass im Endeffet, und es ist auch so, nur das Ergebnis zählt. Die Musik, der Film muss einfach stimmig sein, und dann ist es völlig egalo, auf welchen Medium gespielt wird.
    Ich bin es ja nun schon gewohnt, dass der ein oder andere zum Teil allergisch oder im sympathischsten Falle mit einem Schmunzeln auf dieses „Vinyl only hausieren“ reagiert.
    Nun gut, ich als absoluter oberfanatischer Vinylliebhaber bin ich natürlich Stolz auf meine Sammlung an Platten und möchte es auch gern betonen. Es mag vieleicht albern sein, aber ich steh dazu. ;)
    Vielen Dank an – Das Kraftfuttermischwerk – für diesen Beitrag .. welcher so viele Hörer auf den Mix aufmerksam gemacht hat. Und schön wenns gefällt.
    mfg Tom

  3. Ronny29. Juni 2014 at 22:28

    T.ERRA,
    Dieser Mix ist so großartig. Ohne Scheiß! Ich höre den immer noch und bin kurz davor mein Antaris-Set nur mit Vinyl zu spielen. Ist ja nicht dass, ich das nicht da hätte. ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.