Zum Inhalt springen

Bochum: Dosenbier im Wert von 450,00 Euro geklaut

beer can


(Foto: Visitor7 • CC BY-SA 3.0)

Aus einem aus einem Geschäft im Bochumer Hauptbahnhof haben bisher unbekannte Täter einen Rollwagen voll mit Dosenbier im Wert von 450,00 Euro geklaut.

Den Gerstensaft schoben sie in aller Ruhe, auf einem Rollwagen, aus dem Geschäft.

Nach Angaben einer 33-jährigen Mitarbeiterin, hatte sie eine große Anzahl Dosenbier auf einen Rollwagen gepackt und diesen in die Verkaufsräume geschoben. Dort wollte sie den Gerstensaft in die Auslage einräumen.

Da mittlerweile mehrere Kunden das Geschäft betreten hatten, begab sich die 33-Jährige, zum Kassieren, an die Verkaufstheke. Dies nutzten der oder die Täter aus, rollten den „Bierwagen“ aus dem Geschäft und verschwanden.

Weil die Verkaufsräume videoüberwacht sind, konnten entsprechend Sequenzen gesichert werden. Diese sind nun Gegenstand der Ermittlungen und werden ausgewertet. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls ein.

Ich habe keine Ahnung von Bier und den Preisen, hab aber mal geguckt, was eine 0,5er Dose eines 5,0er Biers kostet. Gibt es ab 00,45 Cent. Das macht, lassen wir den Pfand mal außen vor, der ja nicht bezahlt wurde, 1000 Dosen Bier. 500 Liter, was wiederum 10 Fässer a 50 Liter wären. Auf einer solchen Palette, in der man Bier kaufen kann, stehen 24 Dosen. Macht 1000 ÷ 24. Würde um die 42 Paletten Dosenbier ergeben. Ist der Pfand in die Schadenssumme eingerechnet, wird es dementsprechend weniger.

Wer von euch war das?!

2 Kommentare

  1. CH648. März 2016 at 10:40

    Pfand muss mit einberechnet werde. Die Täter können die Dosen ja abgeben und das Pfand zurück erhalten.
    Auch würde ich nicht das billige 5,0er Klauen. Wenn ich es nicht bezahle, wäre es ja dumm das billigst Bier mitzunehmen.
    Ich würde von einem Dosenpreis von ca.1€ ausgehen. Das ist für Markenbier mit Pfand realistisch.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.